logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2229/6033]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-1594
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1594: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-1594

Name

Chava Tamar bat Löb ben Schmuel ⚭ Schlomo ben Bonfit [28.6.1776]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏אמרתי אעלה בתמר ׃ וייבש כחו ופריו לא גמר‏‎ ›Ich dachte, ich erstieg die Palme‹, doch ihre Kraft dorrte und ihre Frucht(bildung) war nicht vollendet,
‎‏חי חי יודוך את חמודה וגנוזה‏‎ ›wer lebt, wer lebt, er preiset dich‹, du anmutige, du bist verwahrt
‎‏ותפארת לעושי׳ נקראת וזאת עליזה‏‎ und Zierde den Wirkenden warst du genannt, und dies ist eine Fröhliche,
‎‏הוד והדר פעלה וידי׳ בכישור חפזה‏‎ ›glanz- und prachtvoll ihr Tun‹, ›und ihre Hände griffen geschwind zum Rocken‹,
‎‏תקרא לבוקר רנה וגם לערב תפלת׳ קבע׳‏‎ 5 morgens rief sie Jubel aus, auch abends setzte sie (feste Zeit) zum Gebet,
‎‏מנשי׳ באהל תברך כי לחסר לחם השביע׳‏‎ ›unter den Frauen im Zelt ist sie gesegnet‹, denn dem den es mangelt sättigte sie mit Brot
‎‏רם על כל רמים מרב טוב הצפון ישפיעה‏‎ der Erhabene über alle Erhabenen, überhäufe sie mit ›der Fülle aufbewahrtem Guten‹,
‎‏להאשה היקרה הא״ח מ׳ חוה תמר ב׳ פ״ו‏‎ die teure Frau, ›die tüchtige Gattin‹, Frau Chava Tamar, Tochter des Vorstehers und Leiters,
‎‏הר״ר ליב ב׳ פ״ו ר״ש אשת כ׳ שלמה ב׳‏‎ des Meisters, Herrn Löb, Sohn des Vorstehers und Leiters, Herrn Schmuel, Gattin des geehrten Schlomo, Sohn des
‎‏בונפיט נפטרת ונקברת בעש״ק י״א‏‎ 10 Bonfit, verschieden und begraben am Rüsttag des heiligen Schabbat, 11.
‎‏לחדש תמוז שנת מנוחתה מנוחת כבוד‏‎ des Monats Tammus des Jahres ›ihre Ruhestätte, sei eine Ruhestätte der Herrlichkeit‹
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Hld 7,9  Zl 2: Jes 38,19  Zl 4: Ps 111,3 | Zl 4: Nach Spr 31,19  Zl 6: Ri 5,24  Zl 7: Ps 31,20  Zl 8: Spr 31,10  Zl 11: Jes 11,10

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 28.6.1776 ; begraben: 0

Stilmittel

Reim auf -sah in Zln 2-4 und auf -ija in Zln 5-7.
Akrostichon in Zeilen 2-7: ‎‏חוהתמר‏‎ ChavaTamar

Beschreibung

Maße 1,160 x 0,620 x 0,090 m
Material Sandstein
Lage Planquadrate FD
Schrift erhaben
Symbol gebrochener Baum
Zustand 2006 non in situ; Verwitterung leicht; Beschädigung schwer;

Denkmalpflegerische Maßnahmen

2007: Grabmalteile gereinigt, verdübelt und verklebt, Endreinigung (ausgeführt durch Carl Schütt + Sohn GmbH)

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 422, N 3139
shha (JG 73), S. 339, Nr. 12; Chava, Tochter des Löb, Sohn des Schimschon (!), Gattin des Schlomo, Sohn des Bonfit, gestorben in Hamburg, beigelegt links von Sprinz, Gattin des Michel Delbanko.
Grunwald, S. 236, Nr. 306

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-10-16
schriftlos

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
heutiges Foto

Dan Bondy

heutiges Foto
2014/15

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-1594
URL: http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=hha-1594
(letzte Änderungen - 2013-07-25 12:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=hha-1594
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis