logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [401/957]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-2411
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-2411: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-2411

Name

Sara bat Awraham Stern (Sophie Stern) [02.07.1858]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ש‏‎ Hier ruht
Sophie Stern
‎‏שרה בת כ״ה אברהם שטערן‏‎ Sara, Tochter des geehrten Herrn Awraham Stern.
‎‏בתולה יעלת חן וטובת לב‏‎ Eine Jungfrau, ›eine anmutige Gazelle‹ und herzensgut,
‎‏טרחה היטב בערב שבת‏‎ 5 sehr bemüht (war sie) am Rüsttag des Schabbat
‎‏ותאכל פרי מעשיה ביום שכולו שבת‏‎ und sie genoß die Frucht ihrer Werke am Tag, der ganz Schabbat ist,
‎‏אם בוכה על בתה אחותיה ואם אמה נאנחו‏‎ eine Mutter weint um ihre Tochter, ihre Schwestern und die Mutter ihrer Mutter seufzten,
‎‏אכן יש שכר לפעולתה בשובה לגבולה‏‎ wahrlich, ›es gibt Lohn für ihr Tun‹ ›bei ihrer Rückkehr in ihr Gebiet‹,
‎‏נפטרה בעש״ק כ׳ תמוז תרי״ח לפ״ק‏‎ verschieden am Rüsttag des heiligen Schabbat, 20. Tammus 618 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4: Spr 5,19  Zl 8: Jer 31,15 | Zl 8: nach Jer 31,17

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 02.07.1858
Hier steht der Sterbetag, Freitag, der Rüsttag des heiligen Schabbat, symbolisch für das kurze Leben der Sophie Stern, die sich ihr Lebtag vorbereitete, wie man sich auf den Schabbat, den Ruhetag, vorbereitete, um nun im Tode und ewiger Ruhe die Frucht ihres Wirkens zu ernten. Sie wird betrauert von drei Generationen von Frauen ihrer Familie, ihrern Schwestern, ihrer Mutter und ihrer Großmutter, während ihr Vater, der sie ebenfalls um viele Jahre überlebte, "nur" in der Namensangabe genannt ist.

Beschreibung

Ornament florale Verzierung; gestalterische Verzierung
Zustand Verwitterung leicht

Zur Person

Sophie war eine Tochter "des vormaligen Lehrers" Abraham Stern und dessen zweiter Gattin Caroline geb. Weimann. Sie starb ledig im Alter von 15 Jahren an "Lungenschwindsucht".

Zur Familie

Vater: Abraham Stern (Grabstein Nr. bay-0556)
Mutter: Caroline Stern geb. Weimann (Grabstein Nr. bay-0417)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 411b: Sophie ­Stern [Jgfr.] · 1858

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-20
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-2411
URL: http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-2411
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1858

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-2411
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis