logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [723/957]    »     »|
Edition Kommentar Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-756
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-756: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-756

Name

Alexander Einstein [26.07.1903]          

Diplomatische Transkription

Hier ruht in Frieden
Herr
Alexander Einstein
geb. in Laupheim 16. Jan. 1840
5 gest. in Bayreuth 26. Juli 1903.

Kommentar

Datierung Geboren 16.01.1840; gestorben 26.07.1903

Zur Person

Alexander Leopold Einstein wurde in Laupheim geboren als Sohn von Lämmle Einstein und Sara geb. Laupheimer. 1859 wanderte er nach Amerika aus und wurde amerikanischer Staatsbürger. 1869 kam er zurück, ließ sich zunächst in Ulm nieder und heiratete noch im selben Jahr die 1845 geborene Emma, Tochter von Isak Würzburger und Therese geb. Samelsohn in Bayreuth. Am 8. April 1870 wurde in Ulm ihr Sohn Emil geboren, doch Emma starb bei der Geburt an "Pyämie". Daraufhin heiratete Alexandert Einstein 1871 in Bamberg Emmas jüngere Schwester Mathilde, 1872 wurde Carl in Ulm geboren, danach zog die Familie offensichtlich nach Bayreuth. 1877 wurde in Bayreuth Alexanders drittes Kind geboren, das nach seiner verstorbenen Tante Emma benannt wurde. 1879 kam Ludwig zur Welt, 1881 Anna. Der verheiratete Kaufmann Alexander Einstein starb im Alter von 63 Jahren u.a. an "Marasmus".
Sein Sohn, der am 29. Mai 1872 in Ulm geborene Karl Einstein, wurde im September 1942 nach Theresienstadt deportiert, wo er am 6. Februar 1943 starb.

Zur Familie

Vater: Lämle Einstein (Jüdischer Friedhof Laupheim, Grabstein Nr. lau-0562)
Mutter: Sara Einstein geb. Laupheimer (Jüdischer Friedhof Laupheim, Grabstein Nr. lau-0084)
Schwiegervater: Isaac Würzburger (Grabstein Nr. bay-0619)
2. Gattin: Mathilde Einstein geb. Würzburger (Grabstein Nr. bay-0948)
Tochter: Emma Einstein (Grabstein Nr. bay-0734)

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Karl Einstein ─ ‎‏יד ושם‏‎ Yad Vashem: Zentrale Datenbank der Namen der Holocaustopfer, 3795869 ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 856603

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 756: Alexander ­Einstein · 1903 Landesarchiv Baden-Württemberg, Hauptstaatsarchiv Stuttgart, J 386 Bü 583 (Ulm, Trauregister 1800-1888), S. 62f. und S. 70f.; J 386 Bü 596 (Ulm, Geburtsregister 1808-1888), S. 30f., Nr. 4 und S. 35f., Nr. 13; J 386 Bü 586 (Ulm, Sterberegister 1819-1894), S. 25f., Nr. 6.
Nathanja Hüttenmeister: Der Jüdische Friedhof Laupheim. Eine Dokumentation, hrsg. von der Stadt Laupheim und dem Verkehrs- und Verschönerungsverein Laupheim e.V., Laupheim 1998, S. 223 (Mutter) und S. 285 (Vater).

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-26
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-756
URL: http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-756
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1903

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-756
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis