logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [585/957]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-625
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-625: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-625

Name

Schlomo ben Jizchak Schwabacher (Salomon Schwabacher) [18.03.1884]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש נכבד חכם ונבון נדיב ושוע‏‎ ein geehrter Mann, weise und verständig, ein Freigebiger und Vornehmer,
‎‏אוהב שלום ורודף שלום‏‎ er ›liebte den Frieden und jagte dem Frieden nach‹,
‎‏תפארת בניו ובני בניו ה״ה‏‎ Zierde seiner Kinder und seiner Kindeskinder, es ist
‎‏כ״ה שלמה בן כ״ה יצחק‏‎ 5 der geehrte Herr Schlomo, Sohn des geehrten Herrn Jizchak
‎‏שוואַבאַכער‏‎ Schwabacher,
‎‏מת בשיבה טובה ביום כ״א אדר‏‎ gestorben ›in gutem Greisenalter‹ am 21. Tag des Adar
‎‏תרמ״ד לפ״ק‏‎ 644 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht: 10
Herr
Salomon Schwabacher,
geb. den 9. November 1803,
gest. den 18. März 1884.
 Postament
Sein Andenken sei gesegnet. 15

 

 Zl 3: Av 1,12  Zl 7: Gen 25,8

Kommentar

Datierung Geboren 09.11.1803; gestorben Dienstag, 18.03.1884
Zl 6: Der Familienname wurde entsprechend deutscher Orthographie geschrieben.

Beschreibung

Beschreibung Das Grabmal wurde identisch gestaltet wie das der 1875 gestorbenen Gattin (bay-0562).
Steinmetz Wölfel u. Herold.

Zur Person

Salomon wurde in Bayreuth geboren als Sohn des Bankiers Isaac Schwabacher und der Rösel geb. Neustädter. 1823 konnte er die Judenschutzstelle des im Jahr zuvor verstorbenen Hirsch Isak Uhlfelder übernehmen, er betrieb in Bayreuth "Wechselgeschäfte" und sein Vermögen wurde im Kataster auf 50.000 Gulden geschätzt. 1830 heiratete er in Prag die dort geborene Julie Wiener; 1831 wurde in Bayreuth die Tochter Josephine geboren, 1832 der Sohn Michael, 1834 Joseph, 1835 Klementine, 1837 die Zwillinge Flora und Auguste und 1843 Pauline. Der Bankier und Kaufmann starb im Alter von 80 Jahren an "Altersschwäche".

Zur Familie

Vater: Isaac Schwabacher (Grabstein Nr. bay-0352)
Mutter: Rösel Schwabacher (Nr. bay-3355)
Gattin: Julie Schwabacher geb. Wiener (Grabstein Nr. bay-0562)
Söhne: Joseph Schwabacher (Grabstein Nr. bay-0418), Michael Schwabacher (Grabstein Nr. bay-0630)
Tochter: Josephine Siegmann geb. Schwabacher (Grabstein Nr. bay-0635)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 625: Salomon ­Schwabacher · 1884

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-02
recto
heutiges Foto
2009-07-02
Steinmetz
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-625
URL: http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-625
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1884

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-625
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis