logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [160/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-297
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-297: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-297

Name

Kela ⚭ Seckel (Karoline ­Seebach) [23.09.1818]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben -
‎‏קול ברמה נשמע ביללה‏‎ ›eine Stimme ward zu Ramma gehört‹, ein Geheule,
‎‏יללה ... מהוללה‏‎ Geheule ... Gepriesene,
‎‏ל... מצות ... לה‏‎ ... Gebote ...
‎‏אל הלכה(?) א.. הסגולה‏‎ 5 zu Gott ging sie hin ... des Ausgezeichneten,
‎‏אשת חן בת לוי .ש. לה‏‎ ›anmutige Gattin‹, Tochter des Leviten, ...
‎‏יצאה ... ארץ? ...‏‎ sie ging hinaus ... Land ...
‎‏ח...‏‎ ...
‎‏ק...‏‎ ...
‎‏... מ׳ קילא אשת כ״ה זעקל‏‎ 10 Frau Kela, Gattin des geehrten Herrn Seckel,
‎‏נפטרת יום ד׳ כ״ב אלול‏‎ verschieden Tag 4, 22. Elul
‎‏תקע״ח ׃ תנצב״ה‏‎ 578. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Jer 31,14  Zl 6: Spr 11,16

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 23.09.1818
Das Grabmal ist stark verwittert, die fragmentarische Lesung ist nicht ganz sicher.

Stilmittel

Reim auf -lah in Zln 2-8
Akrostichon in Zeilen 2-9: ‎‏קילא אשת יצחק‏‎ Kela Frau des Jizchak

Beschreibung

Symbol Seelengefäß
Ornament gestalterische Verzierung
Zustand Verwitterung stark; Beschädigung schwer

Zur Person

Kela, auch Kehla, Köhla und Karoline, war eine Tochter des Bayreuther Handelsmanns und Gemeindevorstehers Samuel Harburger und der Rösel. Sie war verheiratet mit dem Bayreuther Handelsmann Seckel David, auch Seckel David Se(e)bach, und Mutter von mindestens neun Kindern: Die 1784 geborene Emilie heiratete den Bayreuther Lehrer Moritz Mayer. Ihre ältere Schwester Sarla war laut "Juden-Familien-Liste" von 1796 damals 13 Jahre alt, Malka 8, Rehla 5, Joseph Benjamin 4 Jahre und Jentala gerade gestorben (ein Grabstein ist nicht erhalten). Der 1795 geborene Joseph ließ sich in Frankfurt am Main nieder. Die 1796 geborene Ella (E)Leonore heiratete den Bayreuther Abraham Schimmel Greif und die im Jahr 1800 geborene Jette zog zu ihrem Bruder nach Frankfurt, wo sie auch heiratete. Ein weiteres Kind war vermutlich der 1790 gestorbene David ben Seckel. Karoline starb im Alter von 63 Jahren an einem "Schlagfluß".

Zur Familie

Vater: Samuel Harburger (Grabstein Nr. bay-0228)
Mutter: Rösle Harburger (Grabstein Nr. bay-0227)
Gatte: Seckel David (Grabstein Nr. bay-0298)
Töchter: Emilie Maier (Grabstein Nr. bay-0313); Eleonore Greif (Grabstein Nr. bay-0514)
Sohn?: David ben Seckel (Grabstein Nr. bay-0005)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 297: Karoline, Ehefrau des Seckel David · 1818

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-07-07
Detail
heutiges Foto
2009-05-18
recto
heutiges Foto
2009-05-18
Fragment
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-297
URL: http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-297
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1818

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-297
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis