logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [139/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-258
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-258: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-258

Name

Josef Jechiel ben Jaakow (Israel ­Fischel) [28.11.1814]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏הב״ח כ״ה יוסף יחיאל‏‎ der angesehene Junggeselle, der geehrte Herr Josef Jechiel.
‎‏יגרו עיניכם כל רואי הקבר‏‎ ›Es strömen eure Augen‹, ihr alle, die ihr das Grab seht,
‎‏ותנודו למת בכו את השבר‏‎ und beklaget den Toten, beweinet den Schaden,
‎‏ספקו כפים כי יוסף איננו‏‎ 5 ›schlagt über euch die Hände‹, denn ›Josef ist nicht mehr‹,
‎‏פורת בסתירה פה נכסה ממנו‏‎ der fruchtbare Reis, hier ist er verborgen, vor uns verdeckt,
‎‏י... מצרים בפחת השחורה‏‎ ... Enge, in der schwarzen Fallgrube,
‎‏חיק קבר שוכב המגמר בתורה‏‎ im Schoße des Grabes liegt der in Tora Vollendete,
‎‏אלי אונן על משעשע דת יומין‏‎ trauert um den, der sich mit dem bewährten ... ergötzt,
‎‏בן פרת יוסף בן פרת אליאין‏‎ 10 ›ein Sohn wie ein fruchtbarer Reis‹, Josef, (um) ›einen Sohn wie ein fruchtbarer Reis‹ wehklagen wir,
‎‏מהו״ר יעקב אביו זרח פניהו‏‎ (auch) unser Lehrer, der Meister, Herr Jaakow, sein Vater, dessen Antlitz (einst) erstrahlte,
‎‏פי ארץ נפתח הוי בלעה שופריהו‏‎ der Mund der Erde öffnete sich, wehe, es verschlang seine Schönheit,
‎‏שוהה ינוח בחור צדיק תמים‏‎ es weilt, es ruht ein gerechter, lauterer Jüngling,
‎‏לעת בוא גואל יקום לחי עולמים‏‎ (und) wenn die Zeit des Erlösers kommt, wird er auferstehen zum Leben auf ewig.
‎‏נפטר יום ב׳ ט״ו כסליו תקע״ה‏‎ 15 Verschieden Tag 2, 15. Kislev 575.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Klgl 3,49  Zl 5: Klgl 2,15 | Zl 5: Gen 42,36  Zl 10: Gen 49,22 | Zl 10: Gen 49,22

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 28.11.1814
Eine gereimte und mit Akrostichon versehene Eulogie für einen jung und ledig verstorbenen Rabbinerssohn, die mehrmals die noble Abkunft des Jünglings betont. Die Inschrift spricht den Besucher des Grabes direkt an.

Stilmittel

Reim auf -ewer in Zln 3,4, auf -enu in Zln 5,6, auf -orah in Zln 7,8, auf -in in Zln 9,10, auf -ehu in Zln 11,12 und auf -mim in Zln 13,14.
Akrostichon in Zeilen 3-14: ‎‏יוסף יחיאל בן מהור יעקב פישל‏‎ Josef Jechiel Sohn unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Jaakow Fischel

Beschreibung

Ornament florale Verzierung
Zustand Verwitterung mittel

Zur Person

Josef Jechiel ben Jaakow, auch Israel Fischel, war ein Sohn des Bayreuther Gemeindevorstehers und Rabbiners Fischel und seiner Frau Brendel. 1814 führte er den Familiennamen Fischberg. Der Handelsmann starb ledig im Alter von 32 Jahren an "Schwindsucht".

Zur Familie

Vater: Rabbiner Jakob Fischel (Grabstein Nr. bay-0260)
Mutter: Brendel, Gattin von Fischel (Grabstein Nr. bay-0259)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 258: Israel ­Fischel (Joseph Jechiel) · 1814 Stadtarchiv Bayreuth, 2733: Namensveränderung und Immatrikulation der Juden (18.08.1814), Nr. 10: "Israel Fischberg - nun eben so".

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-14
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-258
URL: http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-258
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1814

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-258
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis