logo epidat: epigraphische Datenbank

Bayreuth 957 Inschriften (1787-heute)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [268/957]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID bay-168
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-168: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?bay-168

Name

Zertl ⚭ Aharon Austerlitz (Zortel ­Austerlitz) [06.01.1839]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ש‏‎ Hier ruht
‎‏אשת חיל וטובת שכל רבת‏‎ ›die tüchtige Gattin‹, und ›von gutem Verstand‹, reich
‎‏ימים וטובת מעשים היא האשה‏‎ an Tagen und guten Taten, es ist die Frau,
‎‏הצנוע׳ מר׳ צערטל אשת הר״ר אהרן‏‎ die züchtige Frau Zertl, Gattin des Meisters, Herrn Aharon
‎‏אויסטערליץ אשר הלכה דרך כל‏‎ 5 Austerlitz, welche ›den Weg aller Irdischen
‎‏הארץ בשם טוב יום א׳ כ׳ טבת‏‎ ging‹ ›mit gutem Namen‹ (am) Tag 1, 20. Tewet
‎‏תקצ״ט‏‎ 599.
‎‏בחדש אדר שנ׳ תצ״ח יום הולדתך‏‎ Im Monat Adar des Jahres 498 war der Tag deiner Geburt,
‎‏בחדש שבט שנ׳ תקצ״ט יום המותך‏‎ im Monat Schwat des Jahres 599 war dein Todestag,
‎‏יותר ממאת שנה היו ימי חייך‏‎ 10 mehr als einhundert Jahre betrugen deine Lebenstage,
‎‏אשריך ילדותך לא הבישה זקניך‏‎ ›wohl deiner Jugend, die dein Alter nicht beschämte‹,
‎‏בעת טוב את בוראך בל שכחת‏‎ in guten Zeiten hast du deinen Schöpfer nicht vergessen,
‎‏וביום רע על קונך בטח בטחת‏‎ und an schlechten Tagen hast du ganz auf deinen Erschaffer vertraut,
‎‏גמל חסד עם רעך מאד אהבת‏‎ Liebeswerk deinem Gefährten zu erweisen liebtest du sehr,
‎‏עד אשר בשיבה טוב׳ אל אלהיך שבת‏‎ 15 ›bis du in gutem Greisenalter‹ zu Gott zurückgekehrt bist.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Spr 31,10 | Zl 2: 1Sam 25,3  Zl 5f: Jos 23,14 | Zl 6: bBer 17a  Zl 11: bSuk 53a  Zl 15: vgl. Gen 25,8

Kommentar

Datierung Geboren Donnerstag, 21.02.1737 (s.u.); gestorben Sonntag, 06.01.1839
Die Eulogie, die die Verstorbene direkt anspricht, betont vor allem das hohe Alter der zweimal verwitweten Zortel, deren erster Gatte in der Inschrift nicht erwähnt ist, obwohl es sich um den Vater des neben ihr ruhenden Jonas Hirsch ben Josef Uhlfelder handelte.
Das Geburtsdatum wurde nach den Angaben im hebräischen und deutschen Sterberegister umgerechnet. Beide Register schreiben, dass Zertl Austerlitz im Alter von 101 Jahren, 10 Monaten und 13 Tagen verstarb. Demnach wäre das Geburtsjahr 497 nach kleiner Zählung und nicht 498, wie in der Inschrift angegeben.

Stilmittel

Reim auf -techa in Zln 8-9, auf -echa in Zln 10-11, auf -achta in Zln 12-13 und auf -awta in Zln 141-15.

Beschreibung

Ornament florale Verzierung
Zustand Beschädigung leicht

Zur Person

Die laut Kataster 1738 geborene Zertel Zortel, auch Sara Künsberg, war in erster Ehe mit Josef Uhlfelder verheiratet und Mutter des 1772 oder 1776 geborenen Bayreuther Kaufmanns Jonas Hirsch Uhlfelder. In zweiter Ehe heiratete sie den Handelsmann Ahron Austerlitz zu Königsberg in Böhmen, den sie ebenfalls überlebte, woraufhin sie vermutlich zu ihrem Sohn nach Bayreuth zog. Sie überlebte auch ihren Sohn, starb im Alter von 101 Jahren, 10 Monaten und 13 Tagen an "Altersschwäche" und wurde neben ihrem Sohn beigesetzt.

Zur Familie

Sohn: Jonas Hirsch Uhlfelder (Grabstein Nr. bay-0169)

Quellen / Sekundärliteratur

Belegungsliste (BayHStA, Jüdisches Standesregister 64 u. CAHJP G5/165) Nr. 168: Zortel (Sara) ­Austerlitz · 1839

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2009-05-21
recto
heutiges Foto
2009-05-21
Detail
heutiges Foto
2009-05-21
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Bayreuth, bay-168
URL: http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-168
(letzte Änderungen - 2016-03-04 23:51)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1839

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu


Auftraggeber

Bearbeitet im Auftrag der Israelitischen Kultusgemeinde Bayreuth

Förderer

Festspiel- und Universitätsstadt Bayreuth Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern Oberfranken Stiftung


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:50580/cgi-bin/epidat?id=bay-168
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis