BHR Biographisches Portal der Rabbiner

10

WORMSER, Samuel

  • Geb. in Fulda,
  • Gest. 1858 in Hadamar, Nassau
  • Sohn des Stadtlengsfelder, Gelnhauser und Fuldaer Rb. Salman W., Schwiegersohn des Limburger Gemeindevorstehers Jacob Haller, 1812 Landesrb. in der Gft. Katzenellenbogen mit Sitz in Nastätten, seit ca. 1820 (1836?) in Bad Schwalbach (Langenschwalbach), 1843 dort Bezirksrb.
  • 1848 in den Ruhestand.

Dokumente

  • HStA Wiesbaden, Abt. 205, Nr. 408 Gesuch um Anstellung als Rabbiner für die Ämter Limburg, Runkel und Kamberg, 1810-1811, 1813
  • Ebd., Abt. 231, Nr. 2598 Besoldung, 1822- 1847
  • HStAWiesbaden, 232 Nr. 47, Einziehung der talmud. Studienstiftung des Seligmann Löw (1776) für Gehaltszuschuß, 1833.

Literatur

  • Arnsberg, Hessen, Bd. I, S. 311; Bd. II, S. 101, 288.