Aus Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte an der Universität Duisburg-Essen

[Inhalt]

Harald Lordick

Wiss. Mitarbeiter (Dipl. Soz. Wiss.) des Steinheim-Instituts.

  • Bereiche
    • Interoperabilität von Forschungsdaten
    • Digital Humanities (Retrodigitalisierung, online-Präsentation und online-Recherche deutsch-jüdischer Quellen, Judaica-Suchmaschine)
    • Kalonymos, Steinheim-Institutszeitschrift (Liste der Kalonymos-Beiträge von Harald Lordick)
    • Jüdisches Wohlfahrtswesen / deutsch-jüdische Sozialgeschichte

Blog: Deutsch-jüdische Geschichte digital | ISSN 2363-6343 | ZDB 2800363-9

twitter: @nubuker
e m a i l : lor (&) steinheim-institut.org
VIAF ID: 51858172
GND 1046473697
ORCID: http://orcid.org/0000-0002-5070-4263

tel: 0201-82162900 oder 0201-20164434

Projekte

Aktivitäten

  • 2016
    • Hier stand einmal eine Synagoge? Orte jüdischer Geschichte mit einer mobilen Web-App entdecken (Vortrag). WissensNacht Ruhr, 30. September 2016, Haus der Technik, Essen.
    • Orte jüdischer Geschichte entdecken - Mit dem Steinheim-Institut auf historischer Spurensuche. Interaktiver Infostand. WissensNacht Ruhr, 30. September 2016, Haus der Technik, Essen.
    • Linking Datasets (Ein praxisnaher Einstieg aus der Perspektive historischer Forschung insbesondere am Beispiel von GND / BEACON). CERES Computer Café, Ruhr-Universität Bochum, 20. Juli 2016 (Vortrag/Präsentation)
    • Digitalisierung für die Forschung - Das Potenzial von Normdaten, Schnittstellen und Georeferenzierung an konkreten Anwendungsfällen skizziert (Vortrag). Migration statt Stagnation? Infrastrukturen für die Ost- und Südosteuropaforschung in Zeiten tiefgreifenden Wandels (45. Internationale Arbeits- und Fortbildungstagung der ABDOS). Martin Opitz Bibliothek Herne, 3. Mai 2016 (2.-4.5.2016)
    • Möglichkeiten und Grenzen einer Judaica-Suchmaschine im digitalen Forschungsumfeld. (Beitrag zum) Workshop "Forschungsdaten in bester Lage. Nutzungsszenarien und Perspektiven digitaler Forschungsinfrastrukturen". BBAW, 05.04.2016. (Programm)
    • Judaica recherchieren – Unterstützung bei der Realisierung forschungsspezifischer Suchlösungen durch die generische Suche von DARIAH-DE (mit Tobias Gradl und Andreas Henrich). Paper für die Konferenz DHd2016, 7.-12. März 2016 (HTML) / Konferenzabstracts, DHd2016, S. 138-143 (PDF, 4,2 MB). Slides: doi: http://dx.doi.org/10.5281/zenodo.50332
    • »Orte jüdischer Geschichte« - Web-App. DARIAH-DE Grand Tour, 18.02.2016 (Vortrag/Präsentation)
  • 2015
    • Deutsch-jüdische Bibliografie – Digital, vernetzt und erforschbar? Medaon 9 (2015), 17
    • Jüdische Wohlfahrt und jüdische Jugendbewegung / Eine Tagung des Arbeitskreises Geschichte der Jüdischen Wohlfahrt und des Steinheim-Instituts in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung NRW (Organisation)
    • „Wer die Jugend hat, hat die Zukunft“ – Jugendbewegte (Selbst)fürsorge in Rheinland und Westfalen, Vortrag, 7. November 2015
    • Jüdisches Museum Westfalen, Beiratstreffen, Dorsten, 2. November 2015
    • (Hamburger) Schlüsseldokumente zur deutsch-jüdischen Geschichte, Beiratstreffen, 6. Oktober 2015, IGDJ Hamburg
    • Vernetzungspotential durch Nutzung von Normdaten (am Beispiel von GND / BEACON). Workshop Veröffentlichung und Vernetzung digitaler wissenschaftlicher Forschungsdatensammlungen in den Geisteswissenschaften (DARIAH Workshop), 24. September 2015 (Slides)
    • Der annotierende Historiker (Web-Annotation) | "Annotating in the Sphere of DARIAH-DE" (Workshop), 24. Juli 2014, TU Darmstadt
    • Bibliografie deutsch-jüdische Geschichte Nordrhein-Westfalen (Kurzvortrag), Netzwerktreffen deutsch-jüdische Geschichte NRW, 14. Juni 2015
    • Netzwerktreffen deutsch-jüdische Geschichte NRW, 14. Juni 2015 (Organisation)
    • Crossing Borders Through (Web) Annotations. DARIAH Workshop on Intelligent Annotations, 28.-29. May 2015, Wahn Manor House, Cologne (Slides) (doi: http://dx.doi.org/10.5281/zenodo.32509)
    • Publizistischer Abwehrkampf – Centralverein, Philo Verlag, „Büro Wilhelmstraße“. Seminar: Politisches Engagement deutscher Juden im 19. und 20 Jahrhundert (1870-1933), 21. Mai 2015 (Aktionstage politische Bildung) (stark gekürzt in: Kalonymos 2015.1)
    • Digitizing German-language cultural heritage from Eastern Europe. Internationaler Workshop des Instituts für Ost- und Südosteuropaforschung. IOS, Regensburg, 27./28. April 2015
    • Orte jüdischer Geschichte – eine Web-App. Warum nicht mal mobil? Apps in den Digital Humanities (DARIAH-DE Workshop), 24. April 2015, Technische Universität Darmstadt (Poster)
    • "Web-Annotation" (Vortrag), DARIAH-DE-Konsortialtreffen, 14.04.2015
    • Digitale Annotation im Spiegel praktischer Web-Annotation - Erschließung heterogener (Bild-) Quellen, DHd2015, Universität Graz, 25. Februar 2015 (Slides)
  • 2014
  • 2013
    • Smartphone-WebApp Orte jüdischer Geschichte Details (Dezember 2013 erstmals mitgeteilt)
    • Mildtätigkeit, Solidarität und Selbsthilfe -- Jüdische Wohltätigkeits- und Bildungsvereine im 19. Jahrhundert, in: Ulrich Stascheit / Gerd Stecklina (Hg.): Jüdische Wohltätigkeits- und Bildungsvereine (= Geschichte der jüdischen Wohlfahrt; 5), Frankfurt a.M. 2013: Fachhochschulverlag 2013, S. 8-25
    • Einführung [zu:] Adressen der israelitischen Frauenvereine zur Linderung der Not in Deutschland, dargestellt von Lina Morgenstern, in: ebd., S. 299-304
    • Porträt eines Typografen. Eine aufschlussreiche Quelle zu Lazarus Bendavid und Moses Samuel Lowe, in: Kalonymos 16 (2013), Heft 2, S. 7-11 PDF
    • Jüdische Geschichte digital – Workshop, Institut für die Geschichte der deutschen Juden, 13.06.2013, Hamburg.
    • Jüdische Bibliophilie und ihre Schätze im Web Vortrag, 14. Mai 2013
    • Die Judaica-Bibliothek im Web. Ganz real oder noch immer virtuell?, in: Kalonymos 16 (2013), Heft 1, S. 12-14 PDF
    • Vortrag: Perspektiven einer fachspezifischen Regionalbibliografie im Lichte der fortschreitenden Digital Humanities? Die Online-Bibliografie Deutsch-Jüdische Geschichte Nordrhein-Westfalen. Workshop Die geschichtswissenschaftliche Fachbibliographie der Zukunft – moderne Informationsdienstleistungen für Historiker (DFG-Projekt "Kooperative Weiterentwicklung geschichtswissenschaftlicher Fachbibliographien"), München, Historisches Kolleg, 8./9. April 2013 (publiziert bei der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften).
  • 2012
    • DARIAH - Digitale Infrastruktur für Geisteswissenschaftler. Vortrag auf der 19. ITUG-Jahrestagung 2012
    • Poster (mit Beata Mache): Zeitschriften des Steinheim-Instituts in der digitalen Infrastruktur (DARIAH-DE)
    • Paper akzeptiert für den Workshop "Die geschichtswissenschaftliche Fachbibliographie der Zukunft" (8./9. April 2013)
    • Perspektiven der Daten-Interoperabilität in den Jüdischen Studien. Vortrag auf der Jahrestagung der AG Jüdische Sammlungen, Alte Synagoge Essen, 13.09.2012
    • Beirat des Jüdischen Museums Westfalen in Dorsten
    • Zus. mit Beata Mache: Ich nahm in Hauptsachen so entschieden das Wort. Ludwig Philippson als Publizist. Vortrag gehalten im Rahmen der Tage der Jüdischen Kultur, Magdeburg, 15.03.2012 mehr...
  • 2011
    • Mitarbeiter im Projekt DARIAH (Digital Research Infrastructure for the Arts and Humanities) zur Entwicklung von Forschungsinfrastrukturen für die e-Humanities
      • Vortrag zum Konzept einer Judaica-Suchmaschine
    • Mitwirkung an der Ausstellung Buch im Judentum | Judentum im Buch der Steinheim-Instituts-Bibliothek in der Universitätsbibliothek, Campus Essen, vom 19. August bis 16. September 2011 (Details)
      • Vortrag anlässlich der Eröffnung
    • Lehrauftrag des Instituts für Optionale Studien (Universität Duisburg-Essen = UDE): Redaktionelle Kompetenz im Cross Media Publishing (Wintersemester)
    • Vortrag: Vernetzte Geisteswissenschaften - Deutsch-jüdische Geschichte und Kultur in der digitalen Welt (mit Thomas Kollatz) (Wissenschaftsmesse Wissenswelten Metropole Ruhr 2011, 15. Juli 2011, Dortmund, DASA)
    • Vortrag: Entwicklungen und Strukturen - Jüdische Wohlfahrtspflege im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts (Soziale Gerechtigkeit und Wohlfahrt im Judentum, Seminar mit der Bundeszentrale für politische Bildung, 19. Mai 2011, 14 bis 18 Uhr, ehemaliges Rabbinerhaus, Essen, Details)
    • AG Wissenswelten (Vorbereitung der Wissenschaftsmesse des Wissenschaftsforum Ruhr, 15.07.2011 Dortmund)
  • 2010
  • Erfindung und Entwicklung der übergreifenden Volltext-Suchmaschine für Judaica: Vieles finden. Sie stellt die integrierte Recherche diverser Webdatenbanken und online verfügbarer Digitalisate bereit, hier erreichbar und dort dokumentiert
  • Konzeption und Programmierung der Instituts-Webdatenbanken
  • Teilnahme am Allegro-Expertentreffen 12./13.11.2009.
  • Vortrag (2009) auf dem Symposium "Sprachtechnologie und eHumanities" (siehe auch KI Heft 3/09, S. 64)
  • Workshop Retrodigitalisierung (2008): Organisation und Vortrag
  • Mitwirkung im Praxisprojekt Retrodigitalisierung (UDE 2007)
  • Mitwirkung im Projekt Deutsch-jüdische Publizistik
  • Redaktion der Publikationsreihen »Netiva«, »Schriften«, der Webseiten sowie der Institutszeitschrift »Kalonymos«
  • Regelmäßige Anleitung von Praktika von SchülerInnen und StudentInnen

Vita

  • geb. 1962 in Oberhausen/Rheinland,
  • Studium der Politischen Wissenschaft, Sozialen Arbeit und Erziehung sowie Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
  • wiss. Mitarbeiter des Steinheim-Instituts
  • 1996--1998 auch Dozent für Sozialkunde (Fachseminar für Familienpflege, Moers)
  • 6/2013--2/2014 auch wiss. Mitarbeiter der  »Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung Göttingen« (GWDG)
  • Konzeption und Administration der Instituts-IT
  • Programmierung von Anwendungen und Datenbanken zur deutsch-jüdischen Geschichte
  • Mitarbeit in Forschungsprojekten
    • »Geschichte und Kultur der Juden in Schlesien, Pommern, Ost- und Westpreußen, Posen«
    • Deutsch-jüdische Publizistik
    • DARIAH-DE

Publikationen

  • Beiträge und Buchhinweise in »Kalonymos«, Beiträge zur deutsch-jüdischen Geschichte aus dem Steinheim-Institut
  • Bibliografie Deutsch-Jüdische Geschichte Nordrhein-Westfalen (online-Publikation)
  • Beiträge im Blog »Deutsch-jüdische Geschichte digital«
  • Deutsch-jüdische Bibliografie – Digital, vernetzt und erforschbar? Medaon 9 (2015), 17
  • Mildtätigkeit, Solidarität und Selbsthilfe -- Jüdische Wohltätigkeits- und Bildungsvereine im 19. Jahrhundert, in: Ulrich Stascheit / Gerd Stecklina (Hg.): Jüdische Wohltätigkeits- und Bildungsvereine (= Geschichte der jüdischen Wohlfahrt; 5), Frankfurt a.M. 2013: Fachhochschulverlag 2013, S. 8-25
  • Einführung [zu:] Adressen der israelitischen Frauenvereine zur Linderung der Not in Deutschland, dargestellt von Lina Morgenstern, in: ebd., S. 299-304
  • Perspektiven einer fachspezifischen Regionalbibliografie im Lichte der fortschreitenden Digital Humanities? Die Online-Bibliografie Deutsch-Jüdische Geschichte Nordrhein-Westfalen. Netzpublikation, Berlin 2013. URN: urn:nbn:de:kobv:b4-opus-24700 (PDF)
  • [Ein Hechaluzverein in Hamborn um 1925], als Plagiat wieder veröffentlicht von Ludger Heid: Ostjuden, Klartext 2011, S. 216-231 (ursprünglich verfasst von Harald Lordick: Polnische Zionisten im Ruhrgebiet. Ein Hechaluzverein in Hamborn um 1925 in: Juden im Ruhrgebiet, hg. v. Jan-Pieter Barbian, Michael Brocke u. Ludger Heid, Essen 1999, S. 523-540).
  • Isaak Eduard Schnitzer - Emin Pascha. Erinnerungssplitter aus einem Jahrhundert Literatur, in: Memoria. Wege jüdischen Erinnerns. Festschrift für Michael Brocke zum 65. Geburtstag, hg. v. Birgit E. Klein u. Christiane E. Müller, Berlin 2005, S. 431-442
  • [ Zur Geschichte und Kultur der Juden in Posen, hg. von Michael Brocke, Margret Heitmann und Harald Lordick (in Vorbereitung)]
  • [Die Not der kleinen Leute: Aspekte jüdischer Wohlfahrtspflege in der preußischen Provinz Posen im 19. Jahrhundert (Aufsatz, in Vorbereitung).]
  • [Mitarbeit an:] Feuer an Dein Heiligtum gelegt: Zerstörte Synagogen 1938 Nordrhein-Westfalen, hrsg. v. Michael Brocke, Bochum 1999.
  • Entwicklungen und Strukturen. Jüdische Wohlfahrtspflege in Ost- und Westpreußen im 19. Jahrhundert, in: Zur Geschichte und Kultur der Juden in Ost- und Westpreußen, Hildesheim 1999; S. 281-303..
  • Zur Geschichte und Kultur der Juden in Ost- und Westpreußen, hg. von Michael Brocke, Margret Heitmann u. Harald Lordick (= Netiva, Bd. 2), Hildesheim 1999.
  • Polnische Zionisten im Ruhrgebiet. Ein Hechaluzverein in Hamborn um 1925, in: Juden im Ruhrgebiet. Vom Zeitalter der Aufklärung bis in die Gegenwart, hg. v. Jan-Pieter Barbian, Michael Brocke u. Ludger Heid, Essen 1999, S. 523-540. ( Als Plagiat wieder veröffentlicht von Ludger Heid: Ostjuden,Klartext 2011, S. 216-231 ).
  • Facetten zur Geschichte des Judentums in Europa, in: Assimilation. Jüdische Identität in der Musik, 23. Oktober bis 6. Dezember 1998, Ein Projekt der Bochumer Symphoniker zum 50. Jahrestag der Staatsgründung Israels (Programmbuch), Bochum 1998, S. 13-17.
  • Die Judenstadt an der Leba. Zum Plan einer Stadtgründung in Pommern im 18. Jahrhundert, in: »Halte fern dem ganzen Lande jedes Verderben...«. Geschichte und Kultur der Juden in Pommern., hg. von Margret Heitmann u. Julius H. Schoeps unter Mitwirkung von Bernhard Vogt, Hildesheim 1996, S. 255-263.
  • Zur Geschichte des Judentums in Schlesien (zus. mit Margret Heitmann), in: Wach auf, mein Herz, und denke. Zur Geschichte der Beziehungen zwischen Schlesien und Berlin-Brandenburg von 1740 bis heute, hg. v. der Gesellschaft für interregionalen Kulturaustausch, Berlin/Opole 1995, S. 52-60 (auch online).
  • Bibliographie zur Geschichte der Juden in Schlesien, (von Margret Heitmann u. Andreas Reinke unter Mitwirkung von Harald Lordick u. Heike Teckenbrock), München 1995.

Inhaltsverzeichnis

Kooperationen
Anmelden