logo epidat: epigraphische Datenbank

Ottweiler 79 Inschriften (1856-1935)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [42/79]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb0-16
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-16: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb0-16

Name

Feis ben Chajim Michaels (Ferdinand Michels) [13.06.1898]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏בחור תם וישר ׃ פיס‏‎ ein ›lauterer und aufrechter‹ Junggeselle, Feis,
‎‏בר חיים מיכאלס מק״ק‏‎ Sohn des Chajim Michaels aus der heiligen Gemeinde
‎‏אטטויילער הלך לעולמו‏‎ Ottweiler, ›er ging hin in seine Welt‹
‎‏ביום כ״ג סיון [...]‏‎ 5 am 23. Tag des Sivan [...]
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
F[...]
[...]

 

 Zl 2: Ijob 1,1  Zl 4: Koh 12,5

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 13.06.1898 ; (s.u.)
Der bürgerliche Name und das Sterbejahr konnten durch die standesamtlichen Quellen ergänzt werden.
Zl 2: Der 2. Buchstabe wurde korrigiert von ‎‏כ‏‎ zu ‎‏ח‏‎.

Beschreibung

Lage R R 2, Nr. 03
Beschreibung Konische Stele mit angearbeitetem Sockel und wuchtiger, geschweifter Verdachung mit Akroterion und begleitendem Zahnschnittfries. Die das Schriftfeld rahmende Nut folgt der Hauptform. Sowohl hebräische Text als auch die darunter angeordnete, weitgehend verwitterte deutsche Inschrift sind an der Frontseite eingehauen. Das Grabmal entspricht dem des Ehemannes Heinrich Michels und des Sohnes Ferdinand Michels.
Ornament gestalterische Verzierung
Zustand Das Grabmal ist schwer beschädigt, es war in der Mitte gebrochen und wurde wieder zusammengesetzt, dadurch ging ein Teil der hebräischen Inschrift verloren. Die vermutlich zweizeilige deutsche Inschrift ist fast vollständig verwittert.

Zur Person

Ferdinand Michels, geb. 17.02.1876 in Ottweiler als Sohn des Heinrich Michels und der Babette Lea Kahn, gest. am 13.06.1898 ebd.

Zur Familie

Vater: Heinrich Michels (sb0-0025)
Mutter: Babette Lea Michels geb. Kahn (sb0-0020)
Bruder: Julius Michels (sb0-0001)
Schwester: Bertha Aach geb. Michels (Trier, Neuer jüdischer Friedhof auf dem Hauptfriedhof)
Schwester: Emma Michels (sb0-0002)

Quellen / Sekundärliteratur

GbA Ottweiler, 1876, 31.
StA Ottweiler 1898, 58.
Datensammlung Wolfgang Tennigkeit, Bexbach (2018, 135).
Hans-Joachim Hoffmann: Der Jüdische Friedhof Ottweiler. "Gebrochene Säule". Von der Integration zur Deportation. Überarbeiteter Nachdruck von Band 16 der Schriften des Stadtmuseums Ottweiler, Ottweiler 2015, S. 50 (Abb.).

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-16
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb0-16
(letzte Änderungen - 2009-09-08 12:36)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1898

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb0-16
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis