logo epidat: epigraphische Datenbank

Ottweiler 79 Inschriften (1856-1935)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [29/79]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb0-35
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-35: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb0-35

Name

Josef ben Jizchak Arje (J. Buxbaum) [29.10.1883]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש תם וישר הלך‏‎ ›ein lauterer und aufrechter Mann‹ , ›er wandelte
‎‏תמים ופעל צדק ירא‏‎ in Lauterkeit und wirkte Wohl‹ , war gottesfürchtig
‎‏אלהים כל ימיו ה״ה‏‎ all seine Tage, es ist
‎‏יוסף ב׳ יצחק אריה‏‎ 5 Josef, Sohn des Jizchak Arje,
‎‏מת בזקנה ושבה טובה‏‎ gestorben ›betagt und in gutem Greisenalter‹
‎‏ביום ב׳ ונקבר ביום ד׳ ל׳‏‎ am Tag 2, und begraben am Tag 4, 30.
‎‏תשרי שנת תרמ״ד לפ״ק‏‎ Tischri des Jahres 644 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
J. Buxbaum 10
gest. im Alter von
95 Jahr am 29.
Oct. 1883.

 

 Zl 2: Ijob 1,8  Zl 2f: Ps 15,2  Zl 6: Gen 25,8

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 29.10.1883 ; begraben am übernächsten Tag

Beschreibung

Lage R 4, Nr. 05
Beschreibung Gotisierende Stele mit kielbogigem Abschluss und zwei gegenständigen gezogenen halben Dreipässen als Dekor des Giebelfelds, eingetieftes Schriftfeld unter offenem Dreipass, Schrift eingehauen.
Ornament gestalterische Verzierung
Zustand Verwitterung leicht

Zur Person

Joseph Buxbaum, geb. am 28.12.1798 in Hottenbach als Sohn des Isaak Buxbaum und der Lea Brendele Moses, gest. am 29.10.1883 in Ottweiler, verh. seit 1822 mit Katharina Fanny Levy, geb. am 13.09.1802 in Ottweiler als Tochter des Jonathan Nathan Levy und der Johanna Hannetta Oppenheimer, gest. am 05.04.1868 ebd.

Zur Familie

Gattin: Katharina Philippine Fanny Buxbaum geb. Levy (sb0-0066)
Sohn: Jakob Buxbaum (Jüdischer Friedhof Sötern, sts-0051)
Sohn: Samuel Buxbaum (sb0-0017)
Sohn: Abraham Buxbaum (sb0-0038)

Quellen / Sekundärliteratur

StA Ottweiler, 1883, 83.
Datensammlung Wolfgang Tennigkeit, Bexbach (2018, 030).
Hans-Joachim Hoffmann: Der Jüdische Friedhof Ottweiler. "Gebrochene Säule". Von der Integration zur Deportation. Überarbeiteter Nachdruck von Band 16 der Schriften des Stadtmuseums Ottweiler, Ottweiler 2015, S. 120 (Abb.).

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-35
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb0-35
(letzte Änderungen - 2011-07-29 15:59)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1883

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb0-35
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis