logo epidat: epigraphische Datenbank

Ottweiler 79 Inschriften (1856-1935)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2/79]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb0-77
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-77: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb0-77

Name

Jaakow ben Sekkel (Jakob Haas) [31.10.1860]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏כ׳ יעקב בן המנוח‏‎ der geehrte Jaakow, Sohn des Seligen,
‎‏כ׳ זעקל ... מת‏‎ des geehrten Sekkel [...], gestorben
‎‏[...]‏‎ [...]
‎‏[...]‏‎ 5 [...]
‎‏בשנ[ת ת]רכ״א לפ״ק‏‎ des Jahres 621 der kleinen Zählung.
‎‏נתצב״ה‏‎ Es sei eine Seele eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 31.10.1860 ; (Tag 4, 15. Cheschvan 621)

Beschreibung

Lage R 6, Nr. 15
Beschreibung Schlichte Stele mit segmentbogigem Abschluss, die größtenteils verwitterte Inschrift ist eingehauen.
Zustand Verwitterung stark

Zur Person

Vermutl. Jacob Haas, geb. am 04.02.1801 in Meisenheim als Sohn des David Seligmann Haas (vor 1808 Seligmann Joseph) und der Amalie Jahebet Albert, gest. am 31.10.1860 in Ottweiler, verh. seit 1838 mit Karolina Katz, geb. am 10.04.1810 in Wallhalben-Oberhausen als Tochter des Johann Lippmann Katz (Kahn) und der Philippina Reinheimer, gest. am 18.10.1895 in Dayton, OH.
Jakob Haas war der Vater der 1837 vorehelich von Karolina Katz geborenen Amalie Moses geb. Haas. Er hatte die Geburt angezeigt und dabei die Erzeugerschaft anerkannt. Ein Jahr später heiratete er am 15.06.1838 Karolina Katz in Schmitshausen unter Vorlegung der Papiere der Schwester Philippina Katz. Diese war bereits seit 1836 mit David Weinreich verheiratet, mit ihm nach Steinbach am Glan verzogen und hatte dort zehn eigene Kinder. Warum der Schmitshausener Bürgermeister Adam Buchheit sich auf diesen Schwindel einließ, bleibt rätselhaft er hatte immerhin auch die Heirat der Philippine Katz 1836 und die Geburt der Amalie Haas 1837 testiert.

Zur Familie

Gattin: Karoline Haas geb. Katz (Dayton, OH, Riverview Cemetery)
Sohn: Seligmann Haas (sb0-0071)
Sohn: Isaak Haas (sb0-0009)
Tochter: Amalie Moses geb. Haas (sb0-0011)
Tochter: Henriette Eppstein, geb. Haas (Toledo, OH, Woodlawn Cemetery)
Tochter: Sophia Friesem geb. Haas (Dayton, OH, Riverview Cemetery)

Quellen / Sekundärliteratur

HA Oberhausen, 1838, 2 (Braut unter Verwendung von Namen und Daten der Phlippina Katz).
GbA Schmitshausen, 1810, 20.
Datensammlung Wolfgang Tennigkeit, Bexbach (056).

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-77
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb0-77
(letzte Änderungen - 2011-07-29 15:59)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1860

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb0-77
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis