logo epidat: epigraphische Datenbank

Würzburg - Heidingsfeld 159 Inschriften (1810-1939)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [75/159]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hdf-2078
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-2078: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hdf-2078

Name

Jehonatan ben Naftali Jost [17.07.1855]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben -
‎‏רך בימים וצעיר בשנים‏‎ zart an Tagen und jung an Jahren,
‎‏הנער יהונתן בן כהר״ר נפתלי‏‎ der Knabe Jehonatan, Sohn des geehrten Meisters, Herrn Naftali
‎‏יאסט מלמד בק״ק ווירצבורג‏‎ Jost, Lehrer in der heiligen Gemeinde Würzburg,
‎‏נפטר ביום ג׳ שני לחדש‏‎ 5 verschieden am Tag 3, zweiter des Monats
‎‏מנחם תרט״ו לפ״ק‏‎ Menachem 615 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Dienstag, 17.07.1855
Zl 5: Menachem, "Tröster", ist ein euphemistischer Name für den Trauermonat Aw, in dem der Zerstörung der Jerusalemer Tempel gedacht wird.

Beschreibung

Maße 89 x 43 x 12
Lage Feld A, Reihe VI, Stein Nr. 04 (2078)
Beschreibung Stele mit Rundbogenabschluß.
Zustand 1996 Leichte Verwitterung, leichte Beschädigung. 2010: Unverändert.

Zur Person

Jehonatan war ein Sohn des aus Bibergau stammenden Rabbinatskandidaten und Privatlehrers Hirsch Jost, der seit 1847 bei sechs jüdischen Familien in Würzburg Privatunterricht erteilte.

Quellen / Sekundärliteratur

Begräbnisregister (Staatsarchiv Würzburg, Jüdische Standesregister 42), S. 61, Nr. 569.
Ursula Gehring-Münzel: Vom Schutzjuden zum Staatsbürger. Die gesellschaftliche Integration der Würzburger Juden 1803-1871 (Veröffentlichungen des Staatsarchivs Würzburg, Bd. 6), Würzburg 1992, S. 327 (zu Hirsch Jost).

Fotografien

  «    »  

Schrade, Dokumentationszentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken

heutiges Foto
1996
recto

Bert Sommer

heutiges Foto
2010-04-22
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-2078
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hdf-2078
(letzte Änderungen - 2013-07-27 11:44)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1855

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hdf-2078
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis