logo epidat: epigraphische Datenbank

Würzburg - Heidingsfeld 159 Inschriften (1810-1939)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [55/159]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hdf-2089
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-2089: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hdf-2089

Name

Alexander ­Sander [26.01.1845]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[...]‏‎ ...
‎‏כ׳ אלכסנדר סאנדער מכפר גראס‏‎ der geehrte Alexander ­Sander aus dem Dorf Groß
‎‏ריטהען סמוך לעיר פא[...]‏‎ Riethen? nahe der Stadt ...
‎‏[...] בדרך [...] ובגשר? [...]‏‎ ... auf dem Weg ... und an der Brücke? ...
‎‏א׳ י״ד שבט תר״ה לפ״ק‏‎ 5 1, 18. Schwat 605 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 26.01.1845

Beschreibung

Maße 105 x 66 x 15
Lage Feld A, Reihe II, Stein Nr. 02 (2089)
Beschreibung Stele mit leicht erhabenem, mit einem Rundbogen schließenden Schriftfeld, darüber ein doppelt geschweifter, in Voluten endender Abschluß mit einer stilisierten Konche in der Mitte, darin die (heute völlig verwitterten) abgekürzten Buchstaben der Einleitungsformel.
Ornament gestalterische Verzierung
Zustand 1996 Starke Verwitterung. 2010: Die Verwitterung ist weiter fortgeschritten.

Zur Person

Laut Begräbnisregister beging Alexander Sander Selbstmord. Sein Herkunftsort konnte nicht sicher identifiziert werden. Aufgrund der Schreibweise des Ortsnamens im Begräbnisregister (‎‏גראס רהודען‏‎ mit Umlautstrichen auf dem Buchstaben wav) könnte es sich um Groß Rhüden handeln, heute ein Stadtteil von Seesen in Niedersachsen.

Quellen / Sekundärliteratur

Begräbnisregister (Staatsarchiv Würzburg, Jüdische Standesregister 42), S. 68, Nr. 442.

Fotografien

  «    »  

Schrade, Dokumentationszentrum für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken

heutiges Foto
1996
recto

Bert Sommer

heutiges Foto
2010-04-22
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Würzburg - Heidingsfeld, hdf-2089
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hdf-2089
(letzte Änderungen - 2013-07-27 11:44)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1845

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hdf-2089
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis