logo epidat: epigraphische Datenbank

Erfurt, Cyriakstraße 46 Inschriften (1818-1877)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [9/46]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID erc-18
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Erfurt, Cyriakstraße, erc-18: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?erc-18

Name

Josef ben Schoel (Joseph ­Wahl) [22.08.1840]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏האיש הישר [...]‏‎ der aufrechte Mann ...,
‎‏הלך תמים [ופעל] צד[ק]‏‎ ›er wandelte in Lauterkeit und wirkte Wohl‹,
‎‏לא הלך אחר [תאות]‏‎ er folgte nicht ›dem Wunsch?
‎‏לבו כי אם יראת ה׳ היתה‏‎ 5 seines Herzens‹, sondern ›die Ehrfurcht des Ewigen war
‎‏אוצרו ה״ה הח״ר יוסף בן‏‎ sein Schatz‹, es ist der toragelehrte Herr Josef, Sohn des
‎‏הח״ר שואל ז״ל נפטר‏‎ toragelehrten Herrn Schoel, sein Andenken zum Segen, verschieden
‎‏בי׳ ש״ק ונקבר ביום ב׳ כ״ג‏‎ am Tag des heiligen Schabbat und begraben am Tag 2, 23.
‎‏אב ת״ר לפ״ק‏‎ Aw 600 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה אמן‏‎ 10 Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens, Amen

 

 Zl 3: Ps 15,2  Zl 4f: Ps 21,3  Zl 5f: Jes 33,6

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 22.08.1840 ; begraben am übernächsten Tag
Das in der Inschrift angegebene Datum, der 23. Aw, ist offensichtlich das Sterbedatum, nicht das Begräbnisdatum, wie der Satzbau hier vermuten lässt. Dies stimmt auch mit der Angabe im Begräbnisregister überein, wo noch präzisiert wird: Joseph Wahl starb am Ausgang des heiligen Schabbat, also Samstag abend.
Zl 4: Zur Ergänzung vgl. Grabstein Nr. erc-0015.
Zl 7: Der Vatersnamen wurde ‎‏שואל‏‎ statt ‎‏שאול‏‎ geschrieben, sowohl auf dem Grabstein als auch im Eintrag im Begräbnisregister. Damit handelt es sich wahrscheinlich um eine mundartliche Version des biblischen Königsnamens Schaul, Saul, etwa Schoel ausgesprochen.

Beschreibung

Lage Alte Grabstein-Nummer: 18
Schrift vertieft
Zustand 2013 Non in situ. Starke Verwitterung, die Schriftfläche ist teilweise abgeplatzt, ein Teil der Inschrift ist verloren.

Quellen / Sekundärliteratur

Begräbnisregister, Eintrag Nr. 16: Joseph Wahl.

Fotografien

  «    »  

Annelie Hubrich

heutiges Foto
2013
recto
heutiges Foto
2013
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Erfurt, Cyriakstraße, erc-18
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=erc-18
(letzte Änderungen - 2013-10-22 11:54)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1840

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=erc-18
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis