logo epidat: epigraphische Datenbank

Ahaus 57 Inschriften (1844-1937)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [6/57]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID aha-6
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ahaus, aha-6: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?aha-6

Name

Aharon ben Awraham Halevi · Aron Löwenstein [23.8.1872]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏שמר תם וראה ישר כי אחרית לאיש שלום‏‎ Behüte den Lauteren und sieh auf den Redlichen, denn eine Zukunft hat der Mann des Friedens
‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש ישר ירא שמים,‏‎ ein aufrichtiger, himmelsfürchtiger Mann,
‎‏הלך תמיד בדרך החיים,‏‎ immer wandelte er auf dem Wege des Lebens,
‎‏רדף צדק רעה אמונה,‏‎ 5 er strebte nach Gerechtigkeit und hütete den Glauben,
‎‏נרדם פה במנוחה נכונה.‏‎ hier entschlief er in rechter Ruhe.
‎‏ה״ה כ״ה אהרן בן אברהם הלוי‏‎ Es ist der geehrte Herr Aharon, Sohn des Awraham Halevi,
‎‏נשמתו יצאה בקדושה במלאות‏‎ seine Seele ging aus in Heiligkeit mit Vollendung
‎‏מספר ימיו שמנים ביום עש״ק‏‎ der Anzahl seiner Tage, (im Alter von) Achtzig, am Rüsttag des heiligen Schabbat,
‎‏י״ט מנחם אב תרל״ב לפ״ק ונקבר‏‎ 10 19. des Menachem Aw 632 der kleinen Zählung, und er wurde begraben
‎‏בשם טוב ביום א׳ שלאחריו.‏‎ mit gutem Namen am darauffolgenden Tag 1.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Freitag, 23.8.1872 ; begraben Sonntag, 25.8.1872
Die Inschrift dieses Grabsteins ist optisch klar gegliedert: Unter einem rundbogig abgesetzten Psalmzitat als Motto über der Inschrift rahmen die durch etwas größere Buchstaben hervorgehobenen, zentrierten und wie üblich abgekürzten Einleitungs- und Schlussformeln die eigentliche Inschrift. Die vierzeilige, gereimte Eulogie wird durch ein leichtes Einrücken vom Rand optisch hervorgehoben. Die Anzahl ihrer Zeilen wird durch die Buchstaben des Namensakrostichons vorgegeben, die Zeilenenden sind mit deutschen Satzzeichen (Kommata) versehen, ein Punkt zeigt das Ende der Eulogie an. Der folgende Teil der Inschrift, diesmal wieder rechtsbündig gesetzt, nennt Name und Daten des Verstorbenen und macht erstmals in Ahaus auch eine Altersangabe. Die Formulierungen in der Eulogie könnten auf eine leitende Funktion Aron Löwensteins in seiner Gemeinde deuten. In der Inschrift seines Sohnes wird er mit dem Titel ‎‏חבר‏‎, "toragelehrt", geehrt.
Zl 1: Psalm 37,37.
Zl 4: Vgl. Sprüche 6,7.
Zl 5: Vgl. Jesaja 51,1.
Zl 5b: Psalm 37,3; auch mit "verlässlicher Hirte" zu übersetzen und wahrscheinlich als Andeutung eines Amtes in der Gemeinde zu verstehen.
Zl 6: "Rechte Ruhe" ist ein Zitat aus dem "El Male Rachamim"-Gebet ("Gott voll Erbarmen"), das zum Gedenken an verstorbene Verwandte rezitiert wird.
Zl 10: Menachem, "Tröster", ist ein euphemistischer Name für den Trauermonat Aw, in dem der Zerstörung der beiden Jerusalemer Tempel gedacht wird.
Zl 11a: Vgl. Prediger 7,1.

Stilmittel

Reim auf -ajim in Zln 3-4, auf -unah in Zln 5-6.
Akrostichon AhaRoN in Zln 3-6.

Beschreibung

Material Sandstein
Beschreibung Hochrechteckige Sandsteinstele mit geradem Abschluss. Das vertiefte, durch einen gekehlten Rahmen abgesetzte Schriftfeld schließt mit einem Rundbogen, darüber in den Zwickeln jeweils ein dreiblättriges, an ein stilisiertes Efeublatt erinnerndes Ornament. Zln 1, 2 und 12 sind zentriert, der Rest der Inschrift ist rechtsbündig angebracht, wobei die Eulogie (Zln 3-6) eingerückt wurde; die erste Zeile ist der Form des Rundbogens angepasst, die Einleitungsformel in Zl 2 und die Schlussformel sind durch größere Buchstaben hervorgehoben. Der Buchstabe ‎‏ש‏‎ (schin) ist in Form einer Krone gestaltet.
Zustand Der Grabstein ist weitgehend gut erhalten, der Sandstein weist einige kleine Löcher auf.

Zur Person

Der am 6.10.1793 geborene Aron Abraham Löwenstein war verheiratet mit der am 14.3.1801 in Steinfurt geborenen Esther geb. Michel Moses, mit der er neun Kinder hatte: David (geb. 1819), Michel (geb. 1821), Salomon (1823-1912, aha-29), Moses (1826-1898, aha-22), Sara (geb. 1828), die Zwillinge Louise (geb. 1830) und Rachel (1830-1831), Abraham (1834-1835) und Jachette/Jetta (geb. 1838). 1825 wird sein Beruf mit Krämer und Handelsmann angegeben, 1854 und 1878 mit Kaufmann. 1846 nahm er den Familiennamen Löwenstein an. Aron Löwenstein starb im Alter von 80 Jahren an Altersschwäche.

Zur Familie

Bruder: Benjamin Abraham Löwenstein (aha-5)
Gattin: Esther Löwenstein (aha-8)
Söhne: Salomon Löwenstein (aha-29), Moses Löwenstein (aha-22)

Quellen / Sekundärliteratur

StA 1.02.24-10 (Hausnummernverzeichnis), S. 395 (Haus Nr. 136)
StA 1.03.14-1 (Häuser- und Einwohnerregister der Stadt Ahaus, 1820-1880), S. 306
StA 1.12.55 (Führung der jüdischen Familienregister, 1824-1864), S. 29r
P 8 / Nr. 19 (Geburts-Register der Jüdischen Eingesessenen der Bürgermeisterei Ahaus), Jg. 1823 (Salomon), Jg. 1826 (Moyses), Jg. 1828 (Sara), Jg. 1830 (Louise), Jg. 1830/31 (Rachel), Jg. 1834/35 (Abraham), Jg. 1838 (Jachette)
P 8 / Nr. 27 (Register des Land- und Stadt-Gerichts Ahaus über die Sterbefälle der Juden), Jg. 1847-74, Nr. 36
Hesse/Segbers, S. 48, 50, 62, 83, 96, 105

Fotografien

  «    »  

Heinz Duttmann

heutiges Foto
2005
recto

Bert Sommer

heutiges Foto
2010
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ahaus, aha-6
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=aha-6
(letzte Änderungen - 2016-07-25 17:09)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1872

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=aha-6
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis