logo epidat: epigraphische Datenbank

Worms 1672 Inschriften (1040-1853)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [1168/1672]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID wrm-16
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Worms, wrm-16: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?wrm-16

Name


Mosche ben Natan Oppenheim [24.12.1745]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

 Vorderseite
‎‏הנעלה כ״מר משה אופנהיים‏‎ Der Erhabene, der geehrte Herr Mosche Oppenheim
‎‏מוריד‏‎ Es fließen hinab
‎‏דמעה כל עינים על פטירת‏‎ Tränen aller Augen ob des Hinscheidens
‎‏אחד מן החכמים ונבונים כל‏‎ eines von den Weisen und Verständigen, alle
‎‏ימין הלך בדרכי ישר[י]ם ונכונים‏‎ 5 Tage wandelte er auf den Wegen Aufrichtiger und Rechtschaffener,
‎‏כל עסקיו ומו״מ באמת ונאמנים‏‎ all seine Unternehmen sowie Handel und Wandel (geschahen) in Wahrhaftigkeit und Treuen,
‎‏משכיל היה אל דל וג״ח וביקור‏‎ er nahm sich der Schwachen an und Taten der Nächstenliebe sowie Kranken-
‎‏חולים לעשירים ואביונים ה״ה‏‎ besuche bei Wohlhabenden und Armen (tätigte er), es ist der
‎‏הנעלה כ״מר משה בן הר״ר נתן‏‎ Erhabene, der geehrte Herr Mosche, Sohn des Meisters, Herrn Natan
‎‏אופנהיים זצ״ל נפטר ונקבר‏‎ 10 Oppenheim, das Andenken des Gerechten zum Segen, er verschied und wurde begraben
‎‏{ב}ש{ם טו}ב ביום ג׳ י״ב ט{בת‏‎ in gutem Namen, am Tag 3, 12. Tewet
‎‏תק״ו לפרט תנצב״ה‏‎ 506 der Zählung. Es sei seine Seele eingebunden in das Bündel des Lebens.

Kommentar

Stein in den letzten beiden Zeilen zu reinigen; diese wurden nach R&R mit unsicherem Zeilenfall in geschweiften Klammern ergänzt.
Zeile 1: Kopfzeile
Zeile 2 und ersten drei Worte von 3: Anklänge an Klagelieder 2,18
Zeile 5, viertes Wort: defektive Schreibweise
Zeile 7, ersten vier Worte: Zitat Ps 41,2

Datum: Tag 3, 12. Tewet 5506 = Dienstag, 24. Dezember 1745

R&R: 1039

Beschreibung

Maße 68 x 98 x 11,5 cm
Material rötlicher Sandstein - Schichtung verläuft parallel zur Vorderseite - mittlere Körnung (0,2-0,63 mm) -
Beschreibung Stele mit rechteckiger Grundform und eingezogenem Rundbogenabschluss. Das Schriftfeld wiederholt die Gesamtform der Stele und zeigt keine sichtbare Begrenzung nach unten. Das rahmende Profil besteht aus einem einfachen Falz. Oben und seitlich umlaufender flacher Rand.

Quellen / Sekundärliteratur

Rosenthal, Julius; Rothschild, Samson; Kaufmann, David: Die Epitaphien des alten israelitischen Friedhofs zu Worms (unveröff. Mskr., Vorwort von Julius Goldschmidt), , Nr. 1039

Fotografien

  «    »  

Epigraphisches Bildarchiv, Steinheim-Institut

heutiges Foto
2001-08-12
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Worms, wrm-16
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=wrm-16
(letzte Änderungen - )

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=wrm-16
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis