logo epidat: epigraphische Datenbank

Schnaittach, Friedhof III 35 inscriptions (1897-1937)

information   inscriptions   full-text-search   map   indices  
TEI P5

Projekt

Der jüngste der drei jüdischen Friedhöfe in Schnaittach wurde in den Jahren 2006-2007 von Dr. Andreas Angerstorfer, Regensburg, dokumentiert. Diese Dokumentation soll in überarbeiteter Fassung in epidat aufgenommen werden. In einem ersten Schritt konnten nun 35 der insgesamt 140 Grabmale bearbeitet werden.

Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet

Geschichte

Der Friedhof wurde 1897 angelegt, am 5. April 1897 fand die erste Beisetzung statt. Ein Taharahaus wurde teilweise aus Steinen des abgebrochenen Taharahauses des Vorgängerfriedhofs gebaut.

Archivalische Quellen

Beerdigungsregister Schnaittach III, Abschrift von A. Angerstorfer

Edition

Andreas Angerstorfer, Regensburg; für epidat bearbeitet von Nathanja Hüttenmeister

Fotografie

Brigit Kroder-Gumann, 2012

Zitation der digitalen Edition

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Schnaittach, Friedhof III (1897-1937 / 35 Einträge)
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=st3

 

Steinheim-Institut
contact us
Creative Commons Lizenzvertrag
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=st3
is licensed under a
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul