logo epidat: epigraphische Datenbank

Schopfloch 1237 Inschriften (1559-1938)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
TEI P5

Projekt

Der jüdische Friedhof in Schopfloch wurde im Auftrag von "Bet Olam. Verein zur Erforschung und Dokumentation des Jüdischen Friedhofs Schopfloch e.V." dokumentiert, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER). Die Dokumentation ist, angereichert durch einen Friedhofsplan, Fotografien sämtlicher Grabmale, durch biografische Daten sowie ausführliche Angaben zu den Grabsteinen, über die eigene Datenbank von Bet Olam zugänglich.

Lage

Der Friedhof liegt am nördlichen Ortsrand von Schopfloch in Richtung Deuenbach (Baderstraße, gegenüber Haus Nr. 10).

Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet
Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet
Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet
Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet Click auf Bild: heutiges Foto wird in eigenem Fenster geöffnet

Geschichte

Der im 16. Jahrhundert angelegte und mehrfach erweiterte Verbandsfriedhof diente als zentrale Begräbnisstätte und wurde von den jüdischen Gemeinden der mittelfränkischen Orte Schopfloch, Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Wittelshofen sowie den jüdischen Gemeinden von Crailsheim (bis 1841), Ingersheim, Hengstfeld, Michelbach an der Lücke, Steinbach, Unterdeufstetten und Wiesenbach im angrenzenden Württemberg belegt.

Literatur

Israel Schwierz: Steinerne Zeugnisse jüdischen Lebens in Bayern. Eine Dokumentation, München 1988, S. 181f.

Michael Trüger: "Der jüdische Friedhof in Schopfloch/Mittelfranken", in: Der Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern, 10. Jahrgang, Nr. 65 vom März 1995, S. 19.

Lothar Mayer: Jüdische Friedhöfe in Mittel- und Oberfranken, Michael Imhof Verlag, Petersberg 2012, S. 176-181.

Edition

Nathanja Hüttenmeister

Fotografie

Die Dokumentation erfolgte aufgrund von durch den Verein Bet Olam zur Verfügung gestellten Aufnahmen sowie Arbeiten vor Ort. Die hier enthaltenen Fotografien sind Gelegenheitsaufnahmen und Arbeitsfotografien und geben nur einen kleinen Ausschnitt des Gesamtbestandes wieder. Die vollständige fotografische Dokumentation siehe in der Datenbank von Bet Olam

Nathanja Hüttenmeister, Anna Martin

Zitation der digitalen Edition

Digitale Edition - Jüdischer Friedhof Schopfloch (1559-1938 / 1237 Einträge)
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=spl

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=spl lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis