logo epidat: epigraphische Datenbank

Siegburg 304 Inschriften (1696-1976)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [52/304]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Personalia Quellen
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sgb-287
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Siegburg, sgb-287: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sgb-287

Name

Uri S. Natan / Philipp Geldern [12.04.1859]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש הולך תמים היה‏‎ ein Mann, lauter wandelnd war er,
‎‏צדיק באמונתו חיה‏‎ ein Gerechter, der in seinem Glauben lebte,
‎‏אהב הצדק והמישרים‏‎ er liebte Gerechtigkeit und Geradheit,
‎‏היטיב לקרוביו גם לזרים‏‎ 5 tat Gutes denen, die ihm nahe, wie auch Fremden.
‎‏ה״ה רבי אורי בר נתן‏‎ Es ist Herr Uri, Sohn des Natan,
‎‏הלך לעולמו ביום ד׳ ט׳‏‎ er ging hin in seine Welt am Tag 4, 9.
‎‏ניסן תרי״ט לפ״ק‏‎ Nissan 619 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht 10
Philipp Geldern

Kommentar

Datierung Gestorben Mittwoch, 12.04.1859
Der deutsche Text ist in Kursive geschrieben.
Zl 2: Ps 15,2.
Zl 3: Habakuk 2,4.

Stilmittel

Reim auf - ajah in Zln 2/3 und auf -rim in Zln 4/5.

Zur Person

Der in Frankfurt am Main geborene Handelsmann Uri, Sohn des Natan, auch Philipp Nathan, wurde am 4. Mai 1840 vom Bonner Rabbiner Auerbach in Troisdorf getraut. 1846 nahm er in Geistingen den Namen seiner Ehefrau zum festen Familiennamen Geldern an. Er starb dort im Alter von 58 Jahren.

Zur Familie

Vater:Nathan Philipp, gest. 1842 in Rott
Mutter:Maria Anna Olmer, gest. 1860 in Geistingen
Gattin:Johanna geb. Geldern, geb. ca. 1810 in Deutz, 1859 wohnhaft in Geistingen
Geschwister:Isack Lövenstein, gest. 1891 in Rott (Hennef Nr. hen-0008); Hendel Lazarus, gest. 1893 (Hennef Nr. hen-0009)
Schwager:Jacob Lazarus (Nr. sgb-0317)

Quellen / Sekundärliteratur

Amtsblatt 1846, Nr. 114
Hennef H 12/1840
Hennef S 104/1842; Hennef S 38/1859; Hennef S 16/1860

Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Siegburg, sgb-287
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sgb-287
(letzte Änderungen - 2010-06-21 09:31)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1859

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sgb-287
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis