logo epidat: epigraphische Datenbank

Blieskastel 251 Inschriften (1718-1965)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [109/251]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb3-95
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-95: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb3-95

Name

Mosche ben Daniel SeGaL (Moses Levi) [16.05.1866]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏כמר משה ב׳ כהר״ר דניאל סג״ל‏‎ der geehrte Herr Mosche, Sohn des geehrten Meisters, Herrn Daniel SeGaL,
‎‏הנולד בזי״ן ניסן תקע״א לפ״ק‏‎ geboren am siebten Nissan 571 der kleinen Zählung,
‎‏והלך לעולמו ביום ד׳ ב׳ סיון‏‎ ›und in seine Welt hingegangen‹ am Tag 4, 2. Sivan
‎‏תרכ״ו לפ״ק‏‎ 5 626 der kleinen Zählung.
‎‏מדרך הישר לא נטיו רגליו‏‎ Auf dem geraden Weg ›wankten seine Schritte nicht‹ ,
‎‏שלם במעשיו וצדק בעסקיו‏‎ friedvoll in seinen Taten und gerecht in seinen Handlungen,
‎‏הולך תמים ולא רמו עיניו‏‎ ›lauter wandelnd‹, ohne Hochmut in seinen Augen.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
[...] 10
[...]
[...]
[...] Levi
[---]
[...] 15
[...]
... nie ermüden
[...] Frieden ward beschieden
F.S.A.!

 

 Zl 4: Koh 12,5  Zl 6: Ps 73,2  Zl 8: Ps 15,2

Kommentar

Datierung Geboren Montag, 01.04.1811; gestorben Mittwoch, 16.05.1866
Abkürzung Zl 19: Das "S" in der Abkürzung "F.S.A."/"Friede seiner Asche" wurde seitenverkehrt eingemeißelt.

Stilmittel

Reim auf -av in Zln 6-8.
Akrostichon in Zeilen 6-8: ‎‏משה‏‎ Mosche

Beschreibung

Ornament florale Verzierung, insbesondere gekreuzte Palmwedel; gestalterische Verzierung
Zustand Verwitterung stark (Rückseite)

Zur Person

Der am 1. April 1811 in Blieskastel geborene Handelsmann Moses Levi war ein Sohn des Gemeindevorstehers Daniel Levi und der Theresia geb. Weyler. Verheiratet war er mit der aus Bad Kreuznach stammenden Adelheid geb. Scheyer, Tochter des Kaufmanns Sigismund Scheyer und der Johannetta geb. Beckhard. Der Sohn Siegfried wurde 1845 in Blieskastel geboren und starb schon im Alter von vier Jahren.

Zur Familie

Vater: Daniel ben Aharon SeGaL (sb3-0077)
Sohn: Siegfried Levi (sb3-0078)

Quellen / Sekundärliteratur

Jörg A. Künzer: Einwohnerbuch Blieskastel mit den Ortsteilen Alschbach und Lautzkirchen, 1650-1905 (Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde .V., 63. Sonderband), Saarbrücken 2016, Teilband 1, S. 245-447: "Der jüdische Friedhof in Blieskastel", hier S. 330, Nr. 106.

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
1999-2000
recto
heutiges Foto
1999-2000
Detail
heutiges Foto
1999-2000
verso
heutiges Foto
1999-2000
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-95
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb3-95
(letzte Änderungen - 2015-08-12 14:21)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1866

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb3-95
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis