logo epidat: epigraphische Datenbank

Blieskastel 251 Inschriften (1718-1965)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [144/251]    »     »|
Edition Kommentar Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb3-158
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-158: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb3-158

Name

Babette Essinger ⚭ Josef Beer (Babette Beer geb. Essinger) [15.09.1879]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשת חיל באבעטע עזזינגער שמה אשת יוסף‏‎ ›die tüchtige Gattin‹, Babette Essinger war ihr Name, Gattin des Josef
‎‏בעער מתה במבחר שנותיה ביום כ״ז אלול‏‎ Beer, gestorben im ihren besten Jahren am 27. Tag des Elul
‎‏תרל״ט‏‎ 639
‎‏לפ״ק‏‎ 5 der kleinen Zählung.
‎‏אשה ישרה ונעימה‏‎ Eine aufrechte und anmutsvolle Frau,
‎‏הלכה בדרך תמימה‏‎ ›sie ging auf makellosem Wege‹,
‎‏עשתה צדקה ימיה‏‎ Wohltätigkeit erwies sie (all) ihre Tage,
‎‏במרום יתענגה על ה׳‏‎ ›hoch oben möge sie Wonne am Ewigen haben‹.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruht
Babette Beer
geb. Essinger
geb. d. 10. Janu. 1843
gest. d. 15. Sept. 1879. 15

 

 Zl 2: Spr 31,10  Zl 7: Ps 101,6  Zl 9: nach Jes 58,14 und Ps 37,4

Kommentar

Datierung Geboren 10.01.1843; gestorben Montag, 15.09.1879
Die 2. und 3. Zeile folgen dem Bogenverlauf. Die Namen in diesen Zeilen sind nach deutscher Orthographie geschrieben.

Zur Person

Die in Oberndorf geborene Babette, Tochter des Handelsmanns Isaac Hirsch Essinger und der Jette geb. Liebrmann, war verheiratet mit dem St. Ingberter Kaufmann und Gemeindevorsteher Joseph Beer in dessen zweiter Ehe. Sie starb in St. Ingbert und wurde in Blieskastel begraben. Ihr kleiner Sohn Bernhard war keine zwei Jahre alt geworden.

Zur Familie

Gatte: Joseph Beer (Jüdischer Friedhof St. Ingbert, sb7-0018)
Sohn: Bernhard Beer (sb3-0086)

Quellen / Sekundärliteratur

Jörg A. Künzer: Einwohnerbuch Blieskastel mit den Ortsteilen Alschbach und Lautzkirchen, 1650-1905 (Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde .V., 63. Sonderband), Saarbrücken 2016, Teilband 1, S. 245-447: "Der jüdische Friedhof in Blieskastel", hier S. 363, Nr. 141.

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
1999-2000
recto
heutiges Foto
1999-2000
Detail
heutiges Foto
1999-2000
Detail
heutiges Foto
1999-2000
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-158
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb3-158
(letzte Änderungen - 2015-08-12 15:49)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1879

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb3-158
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis