logo epidat: epigraphische Datenbank

Blieskastel 251 Inschriften (1718-1965)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [89/251]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb3-127
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-127: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb3-127

Name

Jaakow Chajim ben Elieser Neuberger (Carl Neuberger) [30.05.1851]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏הבחור חשוב כ׳ יעקב‏‎ der angesehene Junggeselle, der geehrte Jaakow
‎‏חיים ב״ר אליעזר נייבערגר‏‎ Chajim, Sohn des Herrn Elieser Neuberger,
‎‏מת בן כ״ב שנים רך בשני׳‏‎ gestorben 22 Jahre alt, ›zart an Jahren‹,
‎‏וזקן במעשים ביו׳ ה׳ כ״ח‏‎ 5 doch erfahren im Tun, am Tag 5, 28.
‎‏אייר ונקבר ביום א׳ א׳‏‎ Ijar, und begraben am Tag 1, 1.
‎‏דר״ח סיון תרי״א לפ״ק‏‎ Neumondstag Sivan 611 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Carl Neuberger
Sohn von Lazarus 10
Neuberger
folgte seiner dahingeschie=
denen Mutter,
nach einem 22jährigen
tugendhaften Lebenswandel, 15
am 30. Mai 1851.
Sein Vater verlor in ihm
einen hoffnungsvollen
Sohn, seine 4 Geschwiester
einen liebevollen 20
Bruder.
F.S.A.

 

 Zl 4: BerR 90,3

Kommentar

Datierung Gestorben Donnerstagabend, 30.05.1851 ; begraben am dritten Tag
Für den frühverstorbenen Carl Neuberger, der gut zwei Jahre nach seiner Mutter starb, neben ihr begraben wurde und einen identisch gestalteten Grabstein bekam, wurde eine auffallend persönliche deutsche Inschrift verfasst, die wie schon bei der Mutter die Hinterbliebenen aufzählt.

Beschreibung

Ornament florale Verzierung; gestalterische Verzierung

Zur Person

Der am 23. September 1828 in Blieskastel geborene Carl Neuberger war ein Sohn von Lazarus Neuberger und Lisette geb. Levi. Laut den Registern starb er am 28. Mai 1851 und wurde am 31. Mai neben seiner Mutter begraben.

Zur Familie

Mutter: Lisette Neuberger geb. Levi (sb3-0126)

Quellen / Sekundärliteratur

Jörg A. Künzer: Einwohnerbuch Blieskastel mit den Ortsteilen Alschbach und Lautzkirchen, 1650-1905 (Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde .V., 63. Sonderband), Saarbrücken 2016, Teilband 1, S. 245-447: "Der jüdische Friedhof in Blieskastel", hier S. 310, Nr. 086.

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
1999-2000
recto
heutiges Foto
1999-2000
Detail
heutiges Foto
1999-2000
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-127
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb3-127
(letzte Änderungen - 2015-08-12 12:03)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1851

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb3-127
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis