logo epidat: epigraphische Datenbank

Blieskastel 251 Inschriften (1718-1965)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [112/251]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb3-83
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-83: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb3-83

Name

Jizchak ben Mosche (Isack Oppenheimer) [15.12.1866]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האיש היקר כ׳‏‎ der teure Mann, der geehrte
‎‏יצחק בר משה‏‎ Jizchak, Sohn des Mosche
‎‏מגערזהיים מת ביום‏‎ aus Gersheim, gestorben am Tage des
‎‏ש״ק ז׳ טבת תרכ״ז לפ״ק ׃‏‎ 5 heiligen Schabbat, 7. Tewet 627 der kleinen Zählung.
‎‏שכר הרבה מוכן לפניך‏‎ Viel Lohn ist dir bereitet,
‎‏במנוחה נכונה תנוח קרבך‏‎ ›und in wahrer Ruhe‹ ruhest du in deinem Grab,
‎‏בגן עדן תשמח נשמתך‏‎ im Garten Eden erfreut sich deine Seele.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 7: el male rachamim, dem "Totengebet", entnommen

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 15.12.1866
Zl 7: Vermutlich Verschreiber: ‎‏קרבך‏‎ statt ‎‏בקברך‏‎.

Stilmittel

Reim auf -echa in Zln. 6-8

Beschreibung

Ornament florale Verzierung, insbesondere gekreuzte Palmwedel; gestalterische Verzierung

Zur Person

Der 1783 in Blieskastel geborene Gersheimer Handelsmann Isack Oppenheimer war ein Sohn von Moies Oppenheimer aus dessen zweiter Ehe mit Sara Ida geb. Isaak. In erster Ehe war er verheiratet mit Adele Adelheid geb. Weiler aus Steinbach am Glan, die 1827 in Blieskastel starb; ein Grabmal hat sich nicht erhalten. Eine zweite Ehe schloss er mit Elisabeth geb. Samson.

Zur Familie

Vater: Moises Oppenheimer (sb3-0028)

Quellen / Sekundärliteratur

Jörg A. Künzer: Einwohnerbuch Blieskastel mit den Ortsteilen Alschbach und Lautzkirchen, 1650-1905 (Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde .V., 63. Sonderband), Saarbrücken 2016, Teilband 1, S. 245-447: "Der jüdische Friedhof in Blieskastel", hier S. 333, Nr. 109.

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
1999-2000
recto
heutiges Foto
1999-2000
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-83
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb3-83
(letzte Änderungen - 2015-02-05 16:59)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1866

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb3-83
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis