logo epidat: epigraphische Datenbank

Blieskastel 251 Inschriften (1718-1965)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [43/251]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb3-2
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-2: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb3-2

Name

Wolf ben Masus (Wolf Moses) [13.12.1813]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏איש תם וישר אשר‏‎ ›ein lauterer und aufrechter Mann‹, der wandelte
‎‏הלך בדרכי ה׳ ה״ה כ״ה‏‎ auf den Wegen des Ewigen, es ist der geehrte Herr
‎‏וואלף ז״ל בן כבוד‏‎ Wolf, sein Andenken zum Segen, Sohn des geehrten
‎‏מאזוס ז״ל מק״ק‏‎ 5 Masus, sein Andenken zum Segen, aus der heiligen Gemeinde
‎‏הומבורג הלך לעולמו‏‎ Homburg, ›er ging hin in seine Welt‹
‎‏ביום ב׳ ונקבר ביום‏‎ am Tag 2 und wurde begraben am Tag 3,
‎‏ג׳ כ״א כסלו תק‏‎ 21. Kislev 5-
‎‏ע״ד לפ״ק ונתצב״ה‏‎ 74 der kleinen Zählung. Und es sei seine Seele eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 2: Ijob 1,8  Zl 6: Koh 12,5

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 13.12.1813 ; begraben am nächsten Tag
Namenskunde Wolfs hier nicht genannter Synagogalname lautete vermutlich Binjamin: Im Jakobssegen verglich der biblische Jakob seinen jüngsten Sohn Benjamin mit einem reißenden Wolf (Genesis 49,27), daher die Parallelität der Namen Binjamin, Seew (hebr. für Wolf) und Wolf.

Beschreibung

Beschreibung Identisch aufwändig gestaltet wie Grabstein Nr. sb3-0006 aus demselben Jahr.
Ornament florale Verzierung

Zur Person

Der um 1758 in Steinbach-Glan geborene Viehhändler Wolf Moses starb in Homburg und wurde in Blieskastel beigesetzt. Verheiratet war er mit der um 1765 geborenen Reiz Regina Isaak, Tochter von Daniel Salm(on) und Regina in Becherbach. Ihre Tochter Johannetta wurde 1801 in Homburg geboren.

Zur Familie

Gattin: Regina Moses geb. Salm (Jüdischer Friedhof Homburg, hos-0207)
Tochter: Johannetta Levi geb. Moses (sb3-0144)

Quellen / Sekundärliteratur

Jörg A. Künzer: Einwohnerbuch Blieskastel mit den Ortsteilen Alschbach und Lautzkirchen, 1650-1905 (Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde .V., 63. Sonderband), Saarbrücken 2016, Teilband 1, S. 245-447: "Der jüdische Friedhof in Blieskastel", hier S. 270, Nr. 042.

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
1999-2000
recto
heutiges Foto
1999-2000
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-2
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb3-2
(letzte Änderungen - 2015-08-11 16:49)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1813

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb3-2
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis