logo epidat: epigraphische Datenbank

Ottweiler 79 inscriptions (1856-1935)

information   inscriptions   map   indices   site plan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
year:
  «    [1/79]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb0-79
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-79: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb0-79

Name

Aharon ben Natan KaZ (Aaron ­Kahn) [12.01.1856]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏כ׳ אהרן ב׳ כ׳ נתן כ״ץ‏‎ der geehrte Aharon, Sohn des geeherten Natan KaZ,
‎‏ז״ל שהלך בדרך היש׳‏‎ sein Andenken zum Segen, der den rechten Weg ging
‎‏ולילה ליום שם לפרנ׳‏‎ und die Nacht zum Tage machte, um seine
‎‏את ב״ב ביושר ובכבוד‏‎ 5 Hausgenossen redlich und ehrenvoll zu ernähren,
‎‏מת במבחר שנותיו‏‎ gestorben in seinen besten Jahren
‎‏ביו׳ ש״ק ה׳ שבט‏‎ am Tage des heiligen Schabbat, 5. Schwat,
‎‏ונקבר ביו׳ ב׳ אחריו‏‎ und begraben am Tag 2 danach,
‎‏תרט״ז לפ״ק תנצב״ה‏‎ 616 der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 12.01.1856 ; begraben am übernächsten Tag

Beschreibung

Material Sandstein
Lage R 7, Nr. 01
Beschreibung Stele mit oberem Abschluss in Art eines segmentbogig überhöhten, abgesetzten Sturzes, Dekor durch übeschlanke seitliche Pilaster und offener Verleistung. Das durch Leisten gerahmte Schriftfeld mit eingehauener Schrift ist als Darstellung einer Tafel gearbeitet, die an einem Zieknopf mit einer gebundenen Schnur aufgehängt wurde.
Zustand Verwitterung leicht

Zur Person

Aaron Kahn wurde am 13. Juni 1799 in Ottweiler geboren als Sohn von Jonathan Nathan Kahn und Katarina Feilen Fribourg. Am 21. November 1827 heiratete der Metzger Sarah, am 17.05.1809 in Blieskastel geboren als Tochter von Jakob Oppenheimer und Johanna geb. Salomon. Sie schenkte ihm zwölf Kinder: 1828 wurde Jakob geboren, der jedoch kurz nach der Geburt verstarb, ebenso wie sein 1830 geborener Bruder David. 1831 kam Lion David zur Welt, 1834 Johanna Johanetta, die Abraham Ermann heiratete. 1836 wurde Nathan geboren, 1837 Helene und 1840 Sophie, die Lazarus Salomon heiratete. 1842 kam Henrietta zur Welt, die im Alter von sechs Jahren starb. 1844 wurde Lazarus geboren, 1847 Abraham, der nur einen Monat alt wurde. 1848 wurde Felix geboren und 1852 Heinrich.
Aron Kahn starb am 12. Januar 1856 in Ottweiler, Sara Kahn starb am 3. Mai 1882 in Ottweiler.

Zur Familie

Kinder: Nathan Kahn (sb0-0015); Felix Kahn (sb0-0060)

Quellen / Sekundärliteratur

StA Ottweiler, 1882, 35.
Datensammlung Wolfgang Tennigkeit, Bexbach (079).
Jörg A. Künzer: Einwohnerbuch Blieskastel mit den Ortsteilen Alschbach und Lautzkirchen, 1650-1905 (Arbeitsgemeinschaft für Saarländische Familienkunde .V., 63. Sonderband), Saarbrücken 2016, Teilband 1, 7603.
Hans-Joachim Hoffmann: Der Jüdische Friedhof Ottweiler. "Gebrochene Säule". Von der Integration zur Deportation. Überarbeiteter Nachdruck von Band 16 der Schriften des Stadtmuseums Ottweiler, Ottweiler 2015, S. 49, 53 (Abb.) 121 (Abb.).

Fotografien

  »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-79
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb0-79
(last modified - 2012-05-29 08:55)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1856

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb0-79
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis