logo epidat: epigraphische Datenbank

Ottweiler 79 Inschriften (1856-1935)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [46/79]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID sb0-19
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-19: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?sb0-19

Name

Naftali ben Uri (Friedrich Barth) [16.05.1902]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏כ״ת‏‎ ›Krone der Tora‹ -
‎‏נפשך בטוב תלין !‏‎ ›deine Seele nächtigt im Guten‹ ,
‎‏נפתלי בר אורי‏‎ Naftali, Sohn des Uri,
‎‏מת בי׳ ט׳ אייר תרס״ב לפ״ק‏‎ gestorben am Tag 9. Ijar 662 der kleinen Zählung.
Hier ruht 5
Friedrich Barth
geb. d. 16. Nov. 1843,
gest. d. 16. Mai 1902.
 1. Sockel
Ruhe in Frieden!
 2. Sockel
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 1: Av 4,13  Zl 2: Ps 25,13

Kommentar

Datierung Geboren 16.11.1843; gestorben Freitag, 16.05.1902
Abkürzung Die Abkürzung ‎‏כ״ת‏‎ wurde hier mit ‎‏כתר תורה‏‎ / "Krone der Tora" nach Av 4,13 aufgelöst.

Stilmittel

Akrostichon in Zeile 2: ‎‏נפתלי‏‎ Naftali

Beschreibung

Lage L R 3, Nr. 01
Beschreibung Über wuchtigem Grottenpostament zweifach gesockelte, kleine Stele und mit kräftiger, geschweifter Verdachung und begleitendem Zahnschnittfries. Sowohl der hebräische Text als auch die darunter angeordnete deutsche Inschrift sind an der Frontseite eingehauen.

Zur Person

Friedrich Barth, geb. am 16.11.1842 in Illingen als Sohn des Simon Uri Barth und der Sara Herz, gest. am 16.05.1902 in Ottweiler, verh. als deren zweiter Ehemann mit Henriette Katz, geb. am 18.06.1847 in Wallhalben-Oberhausen als Tochter des Johannes Katz und der Magdalena Schwarz, gest. am 13.02.1923 in Saarbrücken.

Zur Familie

Vater: Simon Barth (Jüdischer Friedhof Illingen, ils-0065)
Mutter: Sara Barth geb. Herz (Jüdischer Friedhof Illingen, ils-1044)

Quellen / Sekundärliteratur

StA Ottweiler, 1902, 21.
StA Saarbrücken I, 1923, 165 (Landesarchiv des Saarlandes, ZNR 4933).
Datensammlung Wolfgang Tennigkeit, Bexbach (2018, 022).

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ottweiler, sb0-19
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=sb0-19
(letzte Änderungen - 2012-05-21 11:46)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1902

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=sb0-19
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis