logo epidat: epigraphische Datenbank

Quedlinburg 15 Inschriften (1841-49-1925)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
  «    [1/15]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID que-29
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Quedlinburg, que-29: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?que-29

Name

Gitche (genannt Henriette) ⚭ Natan Bernstein [1841-49]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פה טמונם‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשה חשובה יראת ה׳ צנואה‏‎ eine angesehene Frau, den Ewigen ehrfürchtend, züchtig
‎‏וחסודה מרת גיטכה המכונה‏‎ und anmutsvoll, Frau Gitche,
‎‏הענריעטטע אשת כ״ה‏‎ genannt Henriette, Gattin des geehrten Herrn
‎‏נתן בערנשטיין בדרך‏‎ 5 Natan Bernstein. Auf lauterem
‎‏תמום הלכה כל ימיה ותעש‏‎ Wege wandelte sie all ihre Tage und
‎‏בחפץ כפיה, נכבדה היתה בעיני‏‎ arbeitete mit der Lust ihrer Hände, geehrt war sie in den Augen
‎‏כל יודעיה ותמת [ב]זקנה ושיבה‏‎ aller, die sie kannten, und sie starb ›betagt
‎‏טובה בת שמונים ושמונה שנה‏‎ und in gutem Greisenalter‹ im Alter von achtundachtzig Jahren
‎‏בי׳ ב׳.כ״[.] ניסן תר״[.] לפ״ק תנצב״ה‏‎ 10 am Tag 2, 2(.). Nissan 60"(.) der kleinen Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 8f: Gen 25,8

Kommentar

Datierung Gestorben 1841-49 ; s.u.
Zum Datum: Das genaue Sterbedatum ist nicht mehr zu rekonstruieren, weil der dritte Buchstabe des Todesjahres auf der Aufnahme vom Efeu größtenteils verdeckt ist. Es muß in den Jahren 1841 bis 1849 liegen. Nissan fällt auf die Monate März und April.
Zl 1: Schreibfehler: ‎‏טמונם‏‎ statt ‎‏טמונה‏‎.
Zl 2: Schreibfehler: ‎‏צנואה‏‎ statt ‎‏צנועה‏‎.
Zln 5-6: vgl. Psalm 101,6.
Zl 6: Schreibfehler: ‎‏תמום‏‎ statt ‎‏תמים‏‎.
Zln 6-7: Sprüche 31,13.

Beschreibung

Lage Alter Friedhofsteil
Beschreibung Schmalhohe Stele mit abgesetztem Dreiecksgiebel. Die Buchstaben waren vor längerem mit schwarzer Farbe nachgezeichnet worden. Die Inschrift füllt die Fläche des Steins ganz aus.
Ornament florale Verzierung, insbesondere reliefierte florale Verzierunge Ornamentik mit Voluten
Zustand 1943 Leichte Verwitterunsspuren. Die letzte Zeile der Inschrift mit dem Sterbedatum wird auf der Aufnahme durch Efeu verdeckt.

Quellen / Sekundärliteratur

Archivaufnahme des Denkmalkonservators der Provinz Sachsen 1943, Stadtarchiv Quedlinburg, Historische Archive Quedlinburg, Fotos, Jüdischer Friedhof, Stein 29, Negativ-Nr. 19.

Fotografien

  »  

Stadtarchiv Quedlinburg

heutiges Foto
1943
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Quedlinburg, que-29
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=que-29
(letzte Änderungen - 2015-06-01 10:08)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=que-29
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis