logo epidat: epigraphische Datenbank

Mülheim an der Ruhr 695 Inschriften (1725-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [219/695]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID mlh-5919
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5919: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?mlh-5919

Name

Joseph Müller [06.10.1918]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
Kriegsgefangener
Joseph Müller
geb. 6.4.1886
gest. 6.10.1918 5
30. Tischri 5679
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Geboren 06.04.1886; gestorben Sonntag, 06.10.1918
Aufgrund des Sterbejahres müsste dieses Grabmal auf Feld B gestanden haben, vermutlich im Bereich der heute anonymisierten Grabstellen mlh-5250 oder mlh-5251. Allerdings ist nicht auszuschließen, dass dieser und die beiden anderen auf diesem Friedhof begrabenen Kriegsgefangenen Isaak Bochmann (mlh-5547) und David Landau (mlh-5878) in einem eigenen, heute nicht mehr zu lokalisierenden Bereich beigesetzt wurden.

Beschreibung

Lage Lehnt an der hinteren Mauer.
Symbol Davidstern
Zustand 2013 Non in situ. Dieses Grabmal wurde im Oktober 2013 gemeinsam mit vielen anderen Grabsteinen und Fragmenten bei Rodungsarbeiten in der nordöstlichen Ecke des Friedhofs gefunden.

Zur Person

Der russische Soldat im 314. Norvoskolski-Infanterie-Regiment, Joseph Müller, war in Kuźnica im Kreis Sokółka (heute Polen) geboren worden und war ein Sohn der Sara Müller geb. Norvick in Osierany(?) im Gouvernement Grodno (heute Hrodna in Weißrussland), über den bereits verstorbenen Vater lagen keine näheren Angaben vor. Der Kriegsgefangene, der in der "Maschinenfabrik Thyssen und Kompanie" gearbeitet hatte, starb ledig im Alter von 23 Jahren und 6 Monaten, sein Tod wurde vom Chefarzt des Mülheimer Reservelazaretts gemeldet.

Quellen / Sekundärliteratur

Sta Mülheim an der Ruhr, Sterberegister Mülheim 1918 Teil V (1196/1/88), Nr. 1553.

Fotografien

  «    »  

Nathanja Hüttenmeister, Anna Martin

heutiges Foto
2013-10-13
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5919
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=mlh-5919
(letzte Änderungen - 2014-09-08 15:39)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1918

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Förderer

RiR - Relationen im Raum


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=mlh-5919
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis