logo epidat: epigraphische Datenbank

Mülheim an der Ruhr 695 Inschriften (1725-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [62/695]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID mlh-5850
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5850: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?mlh-5850

Name

Schmuel ben Chajim Juspa Hakohen (Samuel Pfahl) [16.04.1877]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏איש ישר הלך תמים‏‎ ein aufrechter Mann, ›er wandelte in Lauterkeit
‎‏ופעל צדק ה״ה שמואל‏‎ und wirkte Wohl‹, es ist Schmuel,
‎‏בן חיים יוזפה הכהן , מת‏‎ Sohn des Chajim Juspa Hakohen, gestorben
‎‏בזקנה ושיבה טובה ביום‏‎ 5 ›betagt und in gutem Greisenalter‹ am Tag
‎‏ב׳ ג׳ אייר , ונקבר בשם טוב‏‎ 2, 3. Ijar, und begraben ›mit gutem Namen‹
‎‏ביום ד׳ , שנת תרל״ז לפ״ק‏‎ am Tag 4, des Jahres 637 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Ruhestätte
für 10
Samuel Pfahl,
geb. den 8. October 1802,
gest. den 16. April 1877.
Friede seiner Asche!

 

 Zl 2f: Ps 15,2  Zl 5: Gen 25,8  Zl 6: bBer 17a

Kommentar

Datierung Geboren 08.10.1802; gestorben Montag, 16.04.1877 ; begraben am übernächsten Tag

Beschreibung

Lage Lehnt an der hinteren Mauer.
Beschreibung Grabstein
Symbol Segnende Hände
Ornament gestalterische Verzierung
Zustand 2013 Non in situ. Das stark verwitterte Grabmal wurde im Oktober 2013 gemeinsam mit vielen anderen Grabsteinen und Fragmenten bei Rodungsarbeiten in der nordöstlichen Ecke des Friedhofs gefunden.

Zur Person

Der in Mülheim geborene Kaufmann Samuel Pfahl war ein Sohn des Metzgers Joseph Pfahl und der Regina geb. Löb. Verheiratet war er mit Babetta geb. Kaufmann. Er starb im Alter von 74 1/2 Jahren.
Seine Witwe Babetta, die vier überlebenden Töchter und der Sohn wanderten in den 1850er Jahren nach England aus und ließen sich in London nieder, wo Babetta 1890 starb. Sie liegt auf dem Willesden Orthodox Jewish Cemetery in London begraben.

Hinweis  Die Angaben zur Emigration von Samuel Pfahls Witwe und Kindern nach England stammen von einer heute in London lebenden Nachfahrin.

Quellen / Sekundärliteratur

Sta Mülheim an der Ruhr, Sterberegister Mülheim 1877 (1196/1/4), Nr. 151.

Fotografien

  «    »  

Nathanja Hüttenmeister, Anna Martin

heutiges Foto
2013-10-13
recto
heutiges Foto
2013-10-13
recto
heutiges Foto
2013-10-13
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5850
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=mlh-5850
(letzte Änderungen - 2014-08-21 13:50)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1877

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Förderer

RiR - Relationen im Raum


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=mlh-5850
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis