logo epidat: epigraphische Datenbank

Mülheim an der Ruhr 695 Inschriften (1725-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [50/695]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID mlh-5835
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5835: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?mlh-5835

Namen

... bat Seew (Helena Grünenklee geb. Gans) [17.08.1872]
Schlomo ben Awraham (Salomon Grünenklee) [25.08.1872]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[־־־]‏‎ [---]
‎‏ צעיר בימים ורב‏‎ ‎‏[...] עקרת ‏‎ [...] ›Walterin ›jung an Tagen‹ und reich
‎‏ מפעלים , תמים דרך‏‎ ‎‏[... יר]את אלהים ‏‎ [des Hauses‹, gottesfürchtig an Taten, lauteren Weges
‎‏ וישר מעשים , כ׳‏‎ ‎‏[...]לים , מרת ‏‎ [...] ..., Frau und aufrechter Werke, der geehrte
‎‏ שלמה ב״כ אברהם‏‎ ‎‏[...] זאב ז״ל ‏‎ 5 [...] Seew, sein Andenken zum Segen, Schlomo, Sohn des geehrten Awraham,
‎‏ מת בימי עלומיו‏‎ ‎‏[...] שנותיה ‏‎ [...] ihre Jahre gestorben ›in seinen Jugentagen‹
‎‏ ביום א׳ כ״א אב ,‏‎ ‎‏[...] אב , ‏‎ [...] Aw am Tag 1, 21. Aw
‎‏שנת תרל״ב לפ״ק‏‎ des Jahres 632 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seelen seien eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruhen: 10
Frau und Mann
Helena Grünenklee Salomon Grünenklee
geb. Gans, geb. d. 5. April 1844
geb. d. 3. Octbr. 1840 gest. d. 25. Aug. 1872
gest. d. 17. Aug. 1872

 

 Zl 2: Nach Ijob 32,6  Zl 2f: Spr 31,10  Zl 6: Ps 89,46

Kommentar

Datierung Helena Grünenklee: Geboren 03.10.1840; gestorben Samstag, 17.08.1872
Salomon Grünenklee: Geboren 05.04.1844; gestorben Sonntag, 25.08.1872
Die Eulogie für Salomon Grünklee wurde vermutlich einer Vorlage entnommen. Sie findet sich in identischer Form zum Beispiel auch in dem 1820 in Wien erschienenen Briefsteller Ketav Joscher von Schalom Ha-Cohen. Entsprechend ist zu vermuten, dass auch die Eulogie seiner Gattin einer vergleichbaren Vorlage entnommen wurde. Nach der Musterinschrift Nr. 12 bei Schalom Hakohen ist ihre Inschrift unter Berücksichtigung des zur Verfügung stehenden Platzes wahrscheinlich folgendermaßen zu ergänzen: ‎‏[אשת חיל] עקרת / [הבית יר]את אלהים / [וחוננת ד]לים‏‎ / eine tüchtige Gattin, Walterin des Hauses, eine Gottesfürchtige und Gönnerin der Geringen.

Beschreibung

Lage Lehnt an der hinteren Mauer.
Beschreibung Grabstein
Zustand 2013 Non in situ. Das Grabmal wurde im Oktober 2013 gemeinsam mit vielen anderen Grabsteinen und Fragmenten bei Rodungsarbeiten in der nordöstlichen Ecke des Friedhofs gefunden. Fragment eines Doppelsteines, ein Teil der Schriftfläche ist abgeplatzt, die Inschrift ist nur noch bruchstückhaft erhalten.

Zur Person

Den Auszügen aus den Gerichtsakten über die Sterbefälle der Juden im Stadtarchiv Mülheim kann man entnehmen, welche Tragödie über die Familie Grün(en)klee gekommen war: Am 17. April 1872 war Wolf, der kleine Sohn des Ehepaares, im Alter von nur sechs Monaten gestorben. Nur wenige Monate später starben Helene, eine geborene Gans, und ihr Mann Salomon Grün(en)klee innerhalb weniger Tage an Typhus.

Quellen / Sekundärliteratur

Sta Mülheim an der Ruhr, Auszüge aus den Gerichtsakten über Heirats-, Geburts- und Sterbefälle bei den Juden und Dissidenten (1191/2/2)
Dr. Johannes Langfeld: Register der jüdischen Geburten, Eheschließungen und Sterbefälle 1811-1874, hrsg. vom Geschichtsverein Mülheim a.d.Ruhr e.V., 1971 (Typoskript im Stadtarchiv Mülheim), S. 33.
Thomas Kollatz, Totenlob als "Stylübung"? Grabschriften in Schalom ha-Cohens Briefsteller Ketav joscher, in: Memoria - Wege jüdischen Erinnerns: FS Michael Brocke, Berlin 2005 (S. 277-283), Musterinschrift Nr. 3.

Fotografien

  «    »  

Nathanja Hüttenmeister, Anna Martin

heutiges Foto
2013-10-10
recto
heutiges Foto
2013-10-10
Detail
heutiges Foto
2013-10-13
recto
heutiges Foto
2013-10-13
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5835
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=mlh-5835
(letzte Änderungen - 2014-09-02 09:47)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften der Jahre 1872 1872

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Förderer

RiR - Relationen im Raum


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=mlh-5835
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis