logo epidat: epigraphische Datenbank

Mülheim an der Ruhr 695 Inschriften (1725-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [56/695]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID mlh-5807
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5807: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?mlh-5807

Name

Jizchak ben Josef Lebenstein (Salomon Lebenstein) [28.03.1875]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏קברת‏‎ Grabstätte
‎‏ר׳ יצחק ב״כ יוסף לאבענשטיין‏‎ des Herrn Jizchak, Sohn des geehrten Josef Lebenstein,
‎‏כל ימיו הלך תמים ופעל צדק‏‎ all seine Tage ›wandelte er in Lauterkeit und wirkte Wohl‹
‎‏ועמל להדרת תורה ומדע‏‎ und mühte sich für die Prachtentfaltung der Weisung und der Wissenschaft
‎‏בישראל הלך לחיי העולם‏‎ 5 in Israel, er ging hin ins Leben in der
‎‏הבא ביום א׳ כ״א אדר שני‏‎ zukünftigen Welt am Tag 1, 21. des zweiten Adar
‎‏שנת תרל״ה לפ״ק‏‎ des Jahres 635 der kleinen Zählung.
‎‏זכרו יהיה בלב תלמידיו‏‎ Sein Andenken sei im Herzen seiner Schüler
‎‏ונתצב״ה‏‎ und seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
 Rückseite
Hier ruht 10
mein geliebter Mann
Salomon Lebenstein
geboren [...] 18[2]4,
gestorben [28. März] 18[75]

 

 Zl 3: Ps 15,2

Kommentar

Datierung Geboren ...; gestorben Sonntag, 28.03.1875

Beschreibung

Maße H: Oberteil: 88 (+24) Unterteil: 52 B: 45/49 T: 10
Lage Lehnt an der hinteren Mauer.
Beschreibung Grabstein
Zustand non in situ

Zur Person

Salomon Lebenstein, Lehrer an der jüdischen Schule in Mülheim, stammte aus Groß-Reken und war ein Sohn des Handelsmanns Joseph Lebenstein und der Helene geb. Lebenstein. Verheiratet war er mit Fanny geb. Katz. Er starb im Alter von 51 Jahren.

Zur Familie

Sohn?: Meyer Löwenstein (Grabstein Nr. mlh-5733)

Quellen / Sekundärliteratur

Sta Mülheim an der Ruhr, Sterberegister Mülheim 1875 (1196/1/2), Nr. 106.
Barbara Kaufhold: Jüdisches Leben in Mülheim an der Ruhr, hrsg. vom Salomon Ludwig Steinheim-Institut, Essen 2004, S. 322, Anm. 52.

Fotografien

  «    »  

Nathanja Hüttenmeister, Anna Martin

heutiges Foto
2013
recto
heutiges Foto
2013-10-13
recto
heutiges Foto
2013-10-13
Detail
heutiges Foto
2013-08-12
verso
heutiges Foto
2013-08-12
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5807
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=mlh-5807
(letzte Änderungen - 2014-09-02 09:47)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1875

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Förderer

RiR - Relationen im Raum


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=mlh-5807
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis