logo epidat: epigraphische Datenbank

Mülheim an der Ruhr 695 Inschriften (1725-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [95/695]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID mlh-5370
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5370: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?mlh-5370

Name

Emilie Saß geb. Lichtenstein [08.06.1892]          

Diplomatische Transkription

 Postament
Ruhe sanft
wo Engel wohnen
Die, die Tugend
ewig lohnen.

Kommentar

Datierung Gestorben 08.06.1892
Aufgrund der Lage handelt es sich vermutlich um ein Grabmal aus der zweiten Jahreshälfte 1892 oder von Anfang 1893.
Vergleicht man die Einträge im Mülheimer und Broicher Sterberegister mit der Lage des Grabsteins neben dem Stein des am 1. Juni 1892 gestorbenen Abraham Carsch (Nr. mlh-5369), kann es sich nur um die Grabstätte von Emilie Saß geb. Lichtenstein handeln, die am 8. Juni 1892 gestorben war.

Beschreibung

Lage C 70
Beschreibung Grabstein mit Sockel
Ornament gestalterische Verzierung
Steinmetz J. Stendel, Düsseld.-Oberbilk.
Zustand 1985 Die eingesetzte Schrifttafel fehlt.

Zur Person

Emilie Saß war eine Tochter des Händlers Emanuel Lichtenstein und der Judith geb. Bär zu Hoerstgen und verheiratet mit dem Mülheimer Anstreicher Emil Saß. Sie starb im Alter von 33 Jahren, offensichtlich an den Folgen einer schweren Geburt, nur zwei Tage nach ihrer kleinen Tochter Johanne, die nur 33 Stunden alt geworden war.
Nur wenige Monate später wurde links von ihr vermutlich ihre Schwiegermutter Amalie Saß geb. Levy beigesetzt, die am 30. Oktober 1892 gestorben war, deren Grabmal jedoch nur fragmentarisch erhalten ist.

Zur Familie

Schwiegermutter: Amalie Saß geb. Levy (Grabstein Nr. mlh-5925)

Quellen / Sekundärliteratur

Sta Mülheim an der Ruhr, Sterberegister Mülheim 1892 (1196/1/19), Nr. 387 (Johanne Saß) und Nr. 389 (Emilie Saß).
Barbara Kaufhold, Juden in Mülheim an der Ruhr, Essen 2004, Liste der Bestatteten (S. 280-291), S. 291: "Ohne Namen und Daten".

Fotografien

  «    »  

Epigraphisches Bildarchiv, Steinheim-Institut

heutiges Foto
1985
recto
heutiges Foto
1985
Detail

Nathanja Hüttenmeister, Anna Martin

heutiges Foto
2013-09-23
recto
heutiges Foto
2013-09-23
recto
heutiges Foto
2013-09-23
Detail
heutiges Foto
2013-09-23
Steinmetz
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5370
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=mlh-5370
(letzte Änderungen - 2014-09-02 14:49)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1892

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Förderer

RiR - Relationen im Raum


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=mlh-5370
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis