logo epidat: epigraphische Datenbank

Mülheim an der Ruhr 695 Inschriften (1725-2013)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [112/695]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID mlh-5364
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5364: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?mlh-5364

Name

Gele bat Jehuda ⚭ Schlomo ben Mosche (Julchen Moses geb. Rubens) [27.01.1898]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏גלה בת יהודה‏‎ Gele, Tochter des Jehuda,
‎‏אשת שלמה בר‏‎ Gattin des Schlomo, Sohn des
‎‏משה מת ד׳ שבט‏‎ Mosche, gestorben 4. Schwat
‎‏ונקבר ז׳ תרנ״ח לפ״ק‏‎ 5 und begraben 7., 658 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht
Frau
Salomon Moses
Julchen geb. Rubens, 10
geb. 6. Okt. 1819
gest. 27. Jan. 1898.

Kommentar

Datierung Geboren 06.10.1819; gestorben Donnerstag, 27.01.1898 ; begraben am dritten Tag

Beschreibung

Lage C 64
Beschreibung Grabstein mit Sockel
Schrift erhaben
Ornament gestalterische Verzierung

Zur Person

Julchen Rubens, auch Julie Levi, war eine Tochter des Gelsenkirchner Viehhändlers Rubens und Gattin des in Kettwig vor der Brücke geborenen Metzgermeisters und Viehhändlers Salomon, Sohn von Löb Moses zu Broich, der 1895 im Alter von 75 Jahren gestorben war (ein Grabstein ist nicht erhalten). Sie selbst starb im Alter von 78 Jahren, drei Monaten und elf Tagen.
Das Paar hatte sechs Kinder: 1848 wurde Rosalia geboren, 1850 der Sohn Moses, der Viehhändler in Saarn war. 1854 kam der Sohn Bernhard zur Welt, 1856 die Tochter Sophia, 1858 der Sohn Samuel und 1859 der Sohn Simon, der als Metzgermeister in Broich lebte.

Hinweis  Die Angaben zu den Kindern von Julchen und Salomon Moses konnten nach Informationen eines Nachfahren ergänzt werden.

Zur Familie

Söhne: Moses Moses (Grabstein Nr. mlh-5450), Simon Moses (Grabstein Nr. mlh-5719)

Quellen / Sekundärliteratur

Sta Mülheim an der Ruhr, Sterberegister Broich 1895 (1196/5/18), Nr. 89 (Salomon Moses).
Sta Mülheim an der Ruhr, Sterberegister Broich 1898 (1196/5/21), Nr. 30 (Julchen Moses geb. Rubens).
Barbara Kaufhold, Juden in Mülheim an der Ruhr, Essen 2004, Liste der Bestatteten (S. 280-291), S. 289: "Moses, Julchen (geb. Rubens)".

Fotografien

  «    »  

Epigraphisches Bildarchiv, Steinheim-Institut

heutiges Foto
1985
recto
heutiges Foto
1985
Detail

Nathanja Hüttenmeister, Anna Martin

heutiges Foto
2013-09-23
recto
heutiges Foto
2013-10-13
recto
heutiges Foto
2013-09-23
Detail
heutiges Foto
2013-09-23
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Mülheim an der Ruhr, mlh-5364
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=mlh-5364
(letzte Änderungen - 2014-09-09 09:39)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1898

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

Förderer

RiR - Relationen im Raum


 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=mlh-5364
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis