logo epidat: epigraphische Datenbank

Königswinter 69 Inschriften (1798-1951)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [41/69]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID kwr-73
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Königswinter, kwr-73: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?kwr-73

Name

Adelheid bat Aharon ⚭ Arje Hakohen (Adelheid Cahn geb. Auerbach) [23.10.1907]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשה יקרה ונעימה‏‎ eine teure und liebenswüige Frau,
‎‏הלכה כל ימיה בדרך‏‎ all ihre Tage ging sie den geraden
‎‏ישרה ור(ה)יתה עטרת‏‎ Weg, sie war die Krone ihres
‎‏בעלה ותא(פ)רת בניה מ׳‏‎ 5 Gatten und Zierde ihrer Kinder, Frau
‎‏אדעלהייד בת הרב‏‎ Adelheid, Tochter des Rabbiners,
‎‏אדמו״ה אהרן אשת ה׳‏‎ unseres Herrn, unseres Lehrers und unseres Meisters, Herrn Aharon, Gattin des Herrn
‎‏אריה הכהן ע״ה בת ס׳‏‎ Arje Hakohen, Friede über ihn, im Alter von 60
‎‏שנה הלכה לעולמה‏‎ Jahren ging sie hin in ihre Welt
‎‏ביום ד׳ ט״ו חשון תרס״ח‏‎ 10 am Tag 4, 15. Cheschvan 668
‎‏לפ״ק תנצב״ה‏‎ nach kleiner Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht
uns. liebe Mutter
Adelheid Cahn
geb. Auerbach 15
geb. 22. Aug. 1847,
gest. 23. Oct. 1907.

Kommentar

Datierung gestorben Mittwoch, 23.10.1907
Adelheid starb laut Todesanzeige am Mittwoch, dem 23.10.1907 um 21.45, ein Zeitpunkt an dem der jüdische Kalender bereits Tag 5 zählte. Die hebräische Inschrift aber gibt Tag 4 an und paßt sich so dem allgemeinen Kalender an.
Zl 3/4a: vgl. Ps 107,7
Zl 4b/5: Zusammengesetztes Zitat aus Spr 12,4 und (verändert) 17,6.
Zl 9: vgl. Koh 12,5.

Beschreibung

Beschreibung Obelisk auf Sockel.
Zustand Der Stein ist gut erhalten.

Zur Person

Adelheid wurde 1847 als Tochter des Bonner Oberrabbiners Aharon Auerbach und Eva Löwenthal in Bonn geboren. 1870 heiratete sie Marx Cahn (kwr-0003) und wohnte in der Hauptstr. 154 in Königswinter. Adelheid führte viele Jahre eine Ledewarenhandlung, die 1907 von ihrem Sohn Albert (kwr-0030) übernommen wurde. Sie starb am 23.10.1907 und wurde am Sonntag, dem 27.10.1907 begraben.
Zu den Vorfahren in Bonn, s. Brocke-Bondy, Der jüdische Friedhof von Bonn in Schwarzrheindorf, Köln 1994

Quellen / Sekundärliteratur

van Rey S. 68, 80 und 195
Schulte S. 101, AAABcA und S. 105, Anm. 18

Fotografien

  «    »  

Christian Winterhager

heutiges Foto
2015-10-09
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Königswinter, kwr-73
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=kwr-73
(letzte Änderungen - 2010-02-12 10:29)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1907

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=kwr-73
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis