logo epidat: epigraphische Datenbank

Ingelheim, Friedhof Rotweinstraße 13 Inschriften (1932-1941)

Information   Inschriften   Volltextrecherche   Karte   Indizes  
Jahr:
    «    [11/13]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID irw-9
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Rotweinstraße, irw-9: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?irw-9
Seitenanfang

Namen

Emma Eisemann geb. Mayer [31.05.1937]
Joseph Löb Eisemann [11.08.1939]          

Seitenanfang

Edition

Emma Joseph Löb
Eisemann Eisemann
geb. Mayer
geb. 20. Sept. 1860 geb. 11. Jan. 1861
gest. 31. Mai 1937 gest. 11. Aug. 1939
Seitenanfang

Kommentar

Datierung Emma Eisemann: Geboren 20.09.1860; gestorben 31.05.1937
Joseph Löb Eisemann: Geboren 11.01.1861; gestorben 11.08.1939
Dies ist der letzte Grabstein von Angehörigen der Familie Mayer in Ingelheim, deren ältester Vorfahr 1738 geboren wurde. Er sticht durch seine Größe und Form auf diesem kleinen Friedhof hervor.

Seitenanfang

Beschreibung

Material Granit
Beschreibung Breitrechteckiger Grabstein. Dreistufiger Sockel mit einer Wand, über die sich eine Schriftrolle aufrollt. Auf dieser Rolle nebeneinander die Namen und Daten der Verstorbenen eingemeißelt und durch Vergoldung hervorgehoben.
Schrift vertieft, zentriert, vergoldet
Zustand Gut

Seitenanfang

Zur Person

Joseph Löb Eisemann wurde am 11. Januar 1861 als Sohn von Siegmund Eisemann, Mosbach, und seiner Frau Jette, geb. Stein in Mosbach geboren. Emma Mayer wurde am 20./23. September 1860 als Tochter von Simon und Sara Mayer geb. Rheinhold in Ober-Ingelheim geboren. Sie heirateten am 24. Dezember 1889 in Ober-Ingelheim.
Das Ehepaar betrieb den Laden seiner Schwiegereltern in der Stiegelgasse 51 als Kolonialwarenladen weiter. Der älteste Sohn Marius führte das Geschäft, bis es während des Pogroms am 10. November 1938 zerstört wurde.
Sie hatten vier in Ober-Ingelheim geborene Kinder: 1. Siegfried Markus/Marius, geb. 1. Dezember 1890, verh. am 16. Mai 1927 mit Thekla Teutsch, erm. 1942 im KZ, Stolpersteine vor der Stiegelgasse 51; 2. Ernst Simon, geb. 26. Dezember 1891, verzogen nach Marktredwitz, erm. am 28. Januar 1943 im KZ Auschwitz, Stolperstein vor der Stiegelgasse 51; 3. Richard, geb. 29. Oktober 1894, verzogen 24. Juli 1920 nach Ff/M., emigriert in die USA, gest. 10. November 1977 Kalifornien, USA; 4. Rudolf, geb. 21. März 1901, gest. 4. November 1979 in Buenos Aires, Argentinien.

Seitenanfang

Zur Familie

Vater von Emma Eisemann: Simon Mayer (Ingelheim, Jüdischer Friedhof Hugo-Loersch-Straße, Grabstein Nr. ihl-0061)
Mutter von Emma Eisemann: Sara Mayer geb. Rheinhold (Ingelheim, Jüdischer Friedhof Hugo-Loersch-Straße, Grabstein Nr. ihl-0061)

Seitenanfang

Links zu personenbezogenen Onlinedatenbanken

Eisemann, Ernst Simon ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 1019992
Eisemann, Siegfried Marius Markus ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 856768
Eisemann, Thekla ─ Gedenkbuch: Opfer der Verfolgung der Juden unter der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft in Deutschland 1933-1945, 856786

Seitenanfang

Quellen / Sekundärliteratur

Familienliste, Nr. 42.
Familie Eisemann auf der Seite des Deutsch-Israelischen Freundeskreises Ingelheim e.V.
Stolpersteine in Ingelheim auf der Seite des Deutsch-Israelischen Freundeskreises Ingelheim e.V.
Hans-Georg Meyer und Gerd Mentgen: Sie sind mitten unter uns. Zur Geschichte der Juden in Ingelheim. Hrsg. vom Deutsch-Israelischen Freundeskreis Ingelheim e. V. Ingelheim, Kügler 1998, S. 94, 192, 256-258, 276, 278, 280, 288, 312, 471, 511, 581.

Seitenanfang

Fotografien

  «    »  

Michael Schlotterbeck, Ingelheim

heutiges Foto
2016-05-15
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Rotweinstraße, irw-9
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=irw-9
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften der Jahre 1937 1939

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
Kontakt
Creative Commons Lizenzvertrag
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=irw-9
ist lizenziert unter einer
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict
letztes update:
powered by
tustep-logo
TUSCRIPT modul