logo epidat: epigraphische Datenbank

Immenrode 24 Inschriften (1862-1898)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Lageplan (PDF) Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [19/24]    »     »|
Beschreibung Foto

epidat - epigraphische Datenbank

ID imr-12
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Immenrode, imr-12: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?imr-12
                 

Beschreibung

Lage Grabstein Nr. 012 (Neues Gräberfeld, Östliche Reihe, 6. Grabstein von Süden)
Beschreibung Kleine, gesockelte Stele mit eingezogenem Spitzbogenabschluß, auf den Ecken Akroterien, im hinteren Giebelfeld ein eingraviertes Auge, umgeben von Strahlen, als Zeichen für die Allmacht Gottes. Den Sockel ziert ein umlaufendes Fries.
Symbol Auge, von Strahlen umgeben
Zustand 2010: das Grabmal ist in mehrere Teile zerbrochen und liegt, die eingesetzte Schrifttafel fehlt, auf der Rückseite ist keine Schrift zu erkennen. 2012: Das Grabmal wurde gereinigt, wieder zusammengefügt und neu aufgestellt.

Fotografien

  «    »  

Nathanja Hüttenmeister

heutiges Foto
schriftlos
heutiges Foto
Symbol

Bettina Bärnighausen, Sondershausen

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
recto
heutiges Foto
verso
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Immenrode, imr-12
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=imr-12
(letzte Änderungen - 2013-07-25 14:35)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=imr-12
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis