logo epidat: epigraphische Datenbank

Ingelheim, Friedhof Im Saal 25 inscriptions (1726-1880)

information   inscriptions   map   indices   Download
Inv.-Nr.:
year:
    «    [9/25]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID iis-17
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Im Saal, iis-17: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?iis-17
top of the page

Name

Sarle ⚭ Izek Oppenheim (Sara Oppenheimer geb. Mayer) [25.11.1822]          

top of the page

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏האשה כשרה במע‏‎ die Frau, tugendhaft in
‎‏שיה וישרה בדרכיה כל ‏‎ ihren Taten und aufrecht auf ihren Wegen all
‎‏ימיה היתה פתחה לעני‏‎ ihre Tage, sie öffnete den Ar-
‎‏ים כפיה שרלה אשת‏‎ 5 men ihre Hände, Sarle, Gattin
‎‏כ״ה איצק אפפענהיים מא״א‏‎ des geehrten Herrn Izek Oppenheim aus Ober-Ingelheim,
‎‏נפטרת ביום ב׳ י״א כסליו ונק‏‎ verschieden am Tag 2, 11. Kislev, und be-
‎‏ברת בש״ט יום ד׳ י״ג כסליו‏‎ graben ›mit gutem Namen‹ Tag 4, 13. Kislev
‎‏תקפ״ג לפ״ק תנצב״ה ע״נ כל‏‎ 583 der kleinen Zählung. Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens mit den Seelen aller
‎‏הצדיקים וצדקניות בגן ע׳‏‎ 10 gerechten Männer und Frauen im Garten Eden,
‎‏אמן‏‎ Amen

 

 Zl 8: bBer 17a

top of the page

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 25.11.1822 ; begraben am übernächsten Tag
Zln 2-3: Zeilenübergreifendes Wort.
Zln 4-5: Zeilenübergreifendes Wort.
Zln 7-8: Zeilenübergreifendes Wort.

top of the page

Beschreibung

Material Grauer Sandstein
Beschreibung Hochrechteckig, abgeflachter rundbogiger Abschluss, vertieftes Schriftfeld.
Schrift vertieft
Zustand Non in situ. Das verwitterte und leicht beschädigte Grabmal war während der NS-Zeit auf den Friedhof Hugo-Loersch-Straße umgesetzt worden und wurde 2001 wieder hier aufgestellt; sein ursprünglicher Standort konnte jedoch nicht rekonstruiert werden.

top of the page

Zur Person

Die am 4. August 1738 geborene Sara Mayer war verheiratet mit Isac Liebmann, der 1808 den Familiennamen Oppenheim(er) angenommen hatte. Das Ehepaar hatte vier Kinder: 1. Leo/Isaak, geb. 28. Mai 1761, gest. 2. April 1840, verh. mit Schönchen/Sabine Johanna Feist; 2. Moses/Moises, geb.10. Juli 1768, gest. 1. Oktober 1817, verh. 1800 mit Röschen/Rosina Salomon/Schönfeld; 3. Isaak/Abraham, geb. 3. Juni 1770, verh. 12. August 1806 mit Rosa (Rose, Rosalia) Gottschalk; 4. Hirsch/Heinrich, geb. 6 August 1773, verh. 28.06.1808 mit Gresse/Greßel Isaak (Margarethe Weißenburg); 5. Schönle/Sabine, geb. 10. Juni 1781, 1809 noch ledig.

top of the page

Zur Familie

Söhne: Moses Oppenheimer (iis-0014); Heinrich Oppenheimer (Ingelheim, Jüdischer Friedhof Hugo-Loersch-Straße, Grabstein Nr. ihl-0028); Leo Oppenheimer (Ingelheim, Jüdischer Friedhof Hugo-Loersch-Straße, Grabstein Nr. ihl-0002)

top of the page

Quellen / Sekundärliteratur

Familienliste, Nr. 263.
Hans-Georg Meyer und Gerd Mentgen: Sie sind mitten unter uns. Zur Geschichte der Juden in Ingelheim. Hrsg. vom Deutsch-Israelischen Freundeskreis Ingelheim e. V. Ingelheim, Kügler 1998, S. 154, 560, 599 (Nr. 36), 622.

top of the page

Fotografien

  «    »  

Michael Schlotterbeck, Ingelheim

heutiges Foto
2016-05-14
recto
top of the page

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Im Saal, iis-17
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=iis-17
(last modified - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1822

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=iis-17
letztes update: | licensed under a Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Attribution 4.0 International License
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
Datenschutzhinweis