logo epidat: epigraphische Datenbank

Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße 145 Inschriften (1840-1932)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [136/145]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ihl-141
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-141: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ihl-141

Namen


Hannchen Mayer geb. Fränkel [26.02.1929]
Fanny Fränkel [11.03.1929]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier sind begraben
Fannÿ Fränkel Hannchen Maÿer
a. Obbach i. Baÿern geb. Fränkel
geb. 21. April 1861 geb. 13. Nov. 1863
gest. 11. März 1929. gest. 26. Febr. 1929.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seelen seien eingebunden in das Bündel des Lebens

Kommentar

Datierung Hannchen Mayer: Geboren 13.11.1863; gestorben 26.02.1929
Fanny Fränkel: Geboren 21.04.1861; gestorben 11.03.1929
Dies ist eines der wenigen Doppelgräber auf diesem Friedhof. Er wurde für zwei Schwestern gesetzt, die innerhalb eines Monats im Jahr 1929 verstarben. Der breitrechteckige Aufbau ist hier einmalig und findet sich erst auf dem Friedhof in der Rotweinstraße wieder. Aus der jüdischen Tradition wurden nur die Abkürzungen der Einleitungs- und Schlussformel beibehalten.

Beschreibung

Material Granit
Beschreibung Breitrechteckiger Grabstein mit eingezogener Spitze.
Schrift zweispaltig, zentriert, vertieft.
Zustand Gut.

Zur Person

Hannchen Mayer, geb. Fränkel wurde am 13. November 1863 in Obbach/Bayern geboren. Sie lebte seit dem 20. Februar 1901 in Ober-Ingelheim und heiratete hier am 5. Februar 1921 den Witwer Abraham Mayer II, Handelsmann und Metzger in Ober-Ingelheim, Markt 4.
Ihre ledige Schwester Fanny Fränkel war am 28. Oktober 1927 von Obbach/Bayern zugezogen. Die Eltern sind nicht bekannt.

Zur Familie

Gatte von Hannchen Mayer: Abraham Mayer II (ihl-0136)

Quellen / Sekundärliteratur

Familienliste, Nr. 64 (Fränkel) und 221 (Mayer).
Hans-Georg Meyer und Gerd Mentgen: Sie sind mitten unter uns. Zur Geschichte der Juden in Ingelheim. Hrsg. vom Deutsch-Israelischen Freundeskreis Ingelheim e. V. Ingelheim, Kügler 1998, S. 99, 141, 578f.

Fotografien

  «    »  

Schlotterbeck, Michael

heutiges Foto
2016-05-14
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-141
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ihl-141
(letzte Änderungen - )

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ihl-141
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis