logo epidat: epigraphische Datenbank

Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße 145 Inschriften (1840-1932)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [92/145]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ihl-98
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-98: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ihl-98

Name


Sara bat Josef Hakohen ⚭ Awraham ben Schmuel (Sara Mayer geb. Kahn) [18.12.1899]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשת חיל תפארת בעלה‏‎ ›die tüchtige Gattin‹, Zierde ihres Gatten,
‎‏תמימה וישרה ונעימה במעשיה‏‎ lauter, aufrecht und anmutsvoll in ihren Taten,
‎‏לעני ולאביון פרשה כפיה‏‎ ›dem Armen und den Bedürftigen öffnete sie ihre Hände‹,
‎‏לגמול חסד ואמת כל ימיה‏‎ 5 ›wahrhaftiges Liebeswerk zu erweisen all ihre Tage‹,
‎‏ה״ה שרה בת יוסף הכהן‏‎ es ist Sara, Tochter des Josef Hakohen,
‎‏אשת אברהם בר שמואל‏‎ Gattin des Awraham, Sohn des Schmuel,
‎‏נפטרה ביום ט״ז טבת תר״ס לפ״ק‏‎ verschieden am 16. Tag des Tewet 660 der kleinen Zählung
‎‏ונקברה ביום י״ט טבת תר״ס לפ״ק‏‎ und begraben am 19. Tag des Tewet 660 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht
Sara Mayer
geb. Kahn
geb. 20. Septbr. 1826,
gest. 18. Dezbr. 1899, 15
betrauert von ihrem Gatten u. Tochter.

 

 Zl 2: Spr 31,10  Zl 4: Spr 21,20  Zl 5: Vgl. Gen 24,49 u. ARN 4.

Kommentar

Datierung Geboren 20.09.1826; gestorben Montag, 18.12.1899 ; begraben am dritten Tag
Auf diesem Grabstein nimmt die hebräische Beschriftung die bedeutendere Stelle ein. Der Nachruf ist traditionell gehalten und zitiert mehrfach die Bibel.

Beschreibung

Material Granit
Beschreibung Hochrechteckige, sich nach oben verjüngende Stele auf Sockel, mit abgeflachtem spitzförmigen Abschluss, eine umlaufende Rahmenrille grenzt das Schriftfeld ab. Das Grab ist eingefasst.
Schrift vertieft, zentriert, im deutschen Text ist der Name hervorgehoben.
Zustand Gut.

Zur Person

Sara Mayer, geb. Kahn wurde am 20. September 1826 als Tochter von Josef und Sara Kahn in Partenheim geboren. Sie lebte am Markt 4 in Ober-Ingelheim und war die erste Frau des Handelsmanns und Metzgers Abraham Mayer II. Das Ehepaar hatte eine Tochter, Luise, verheiratet in Ober-Ingelheim mit David Mayer.

Zur Familie

Gatte: Abraham Mayer II (ihl-0136)
Tochter: Luise Mayer geb. Mayer (ihl-0120)

Quellen / Sekundärliteratur

Familienliste, Nr. 221.
Hans-Georg Meyer und Gerd Mentgen: Sie sind mitten unter uns. Zur Geschichte der Juden in Ingelheim. Hrsg. vom Deutsch-Israelischen Freundeskreis Ingelheim e. V. Ingelheim, Kügler 1998, S. 141, 208f., 297, 324, 403, 573.

Fotografien

  «    »  

Schlotterbeck, Michael

heutiges Foto
2016-05-14
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-98
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ihl-98
(letzte Änderungen - )

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ihl-98
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis