logo epidat: epigraphische Datenbank

Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße 145 Inschriften (1840-1932)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [63/145]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ihl-66
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-66: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ihl-66

Name


Jettchen ⚭ Awraham ben Schmuel (Henriette Abraham geb. Mayer) [29.06.1884]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏האשה היקרה מרת יעטכען‏‎ die teure Frau, Frau Jettchen,
‎‏אשת כמר אברהם בר שמואל‏‎ Gattin des geehrten Herrn Awraham, Sohn des Schmuel,
‎‏נפטרה ביום א׳ ו׳ תמוז תרמ״ד‏‎ verschieden am Tag 1, 6. Tammus 644,
‎‏ונקברה ביום ג׳ ח׳ בו לפ״ק‏‎ 5 und begraben am Tag 3, 8. desselben, der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht in Frieden
tief betrauert von den Angehörigen
Frau Henriette Abraham
geb. 3. November 1844 10
gest. 29. Juni 1884

Kommentar

Datierung Geboren 03.11.1844; gestorben Sonntag, 29.06.1884 ; begraben am übernächsten Tag
Namenskunde Der Name Jettchen ist eine Koseform von Henriette.

Beschreibung

Material Sandstein
Beschreibung Hochrechteckige Stele auf Sockel, bekrönt von einem schlichten Giebel mit zwei Eckakroterien, vertieftes Schriftfeld.
Schrift vertieft, der hebräische Text ist teils zentriert, teils unregelmäßig verteilt, der deutsche zentriert, der Name durch größere Buchstaben hervorgehoben.
Zustand Im unteren Drittel war der leicht verwitterte Stein zerbrochen und wurde geklebt.

Zur Person

Henriette Abraham, geb. Mayer, war das erstgeborene Kind von Leopold und Bertha Mayer, geborene Wolf. Sie wurde am 3. November 1844 in Ober-Ingelheim geboren und war mit dem Weinhändler Albert Abraham verheiratet.
Das Ehepaar hatte sechs Kinder. Nur über zwei ist bekannt, dass sie das Erwachsenenalter erreichten. Das zweite Kind, Karl, geb. am 7. August 1869, verzog laut Einwohnermeldeamt Ober-Ingelheim am 26. April 1887 nach Mainz und wanderte dann offensichtlich nach Südafrika aus: Ein weiteres Lebenszeichen von ihm gibt es aus dem Jahr 1922 aus Johannesburg (Transvaal), laut Ingelheimer Zeitung vom 16. Dezember 1922 hat er damals eine Spende für die Armen in Ober-Ingelheim überwiesen. Das dritte Kind, Ida, geb. am 12. Dezember 1871, zog laut Einwohnermeldeamt am 27. Oktober 1886 nach Frankfurt/Main.

Zur Familie

Vater: Leopold Mayer (ihl-0077)
Mutter: Bertha Mayer geb. Wolf (ihl-0077)
Gatte: Albert Abraham (ihl-0093)

Quellen / Sekundärliteratur

Familienliste, Nr. 3.
Hans-Georg Meyer und Gerd Mentgen: Sie sind mitten unter uns. Zur Geschichte der Juden in Ingelheim. Hrsg. vom Deutsch-Israelischen Freundeskreis Ingelheim e. V. Ingelheim, Kügler 1998, S. 85, 568.

Fotografien

  «    »  

Schlotterbeck, Michael

heutiges Foto
2016-05-14
recto
heutiges Foto
2016-05-14
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-66
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ihl-66
(letzte Änderungen - )

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ihl-66
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis