logo epidat: epigraphische Datenbank

Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße 145 Inschriften (1840-1932)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [28/145]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID ihl-29
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-29: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?ihl-29

Name


Schmuel ben Zwi (Samuel Mayer) [18.12.1859]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏איש תם וישר הק׳ כ״ה שמואל בר‏‎ ›ein lauterer und aufrechter Mann‹, der Einflußreiche, der geehrte Herr Schmuel, Sohn des
‎‏צבי מאבעראינגלהיים נפטר בש״ט‏‎ Zwi aus Ober-Ingelheim, verschieden ›mit gutem Namen‹
‎‏ביו׳ א׳ כ״ב כסלו ונקבר ביו׳ ג׳ כ״ד בו‏‎ am Tag 1, 22. Kislev, und begraben am Tag 3, 24. desselben,
‎‏בשנת תר״ך לפ״ק בעבור שהלך בדרך‏‎ 5 im Jahr 620 der kleinen Zählung. Dafür, dass er den
‎‏הישר בשכר זה ת׳ נשמתו צרורה‏‎ rechten Weg ging, zum Lohn dessen sei seine Seele eingebunden
‎‏בצרור החיים ולהחיותו בתחי׳ המתי׳‏‎ in das Bündel des Lebens und er möge wiederbelebt werden bei der Wiederbelebung der Toten
‎‏עכמ״י אמן‏‎ mit allen Toten Israels, Amen
Hier ruhet
Samuel Mayer, 10
gest. am 22. Tag im Monat
Kislef im Jahr der Welt 5620.
Friede seiner [Asche!]

 

 Zl 2: Ijob 1,8  Zl 3: bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben Sonntag, 18.12.1859 ; begraben am übernächsten Tag
Laut Familienliste starb Samuel Mayer am Samstag, den 17. Dezember 1859, laut Grabstein am Sonntag, den 18. Dezember 1859. Der Unterschied kann daher rühren, dass er am Samstag nach Sonnenuntergang starb, nach Beginn des neuen jüdischen Tages.

Beschreibung

Material Rötlicher Sandstein
Beschreibung Hochrechteckige Stele auf zweifachem Sockel, mit geschweiftem Bogenabschluss, profiliertem Oberrahmen und vertieftem Schriftfeld mit Rundbogenabschluss (vgl. auch das identisch gestaltete Grabmal der Gattin).
Schrift vertieft, zentriert, Deutsch in Kursive
Zustand Leichte Verwitterung, leichte Beschädigung.

Zur Person

Samuel Mayer wurde am 26. Dezember 1806 als Sohn von Philipp Zwi Mayer und Therese, geb. Löb/Samuel in Ober-Ingelheim geboren. Der Metzger und Gemeinde- und Schuldiener (1841) heiratete am 5. Oktober 1835 in Ober-Ingelheim Helena/Lena/Lina Mayer, geb. Gutmann aus Krautheim in Baden. Das Ehepaar hatte fünf Kinder, von denen das erste in Krautheim, die anderen in Ober-Ingelheim geboren wurden: 1. Abraham, geb. 24. Dezember 1832 Krautheim, gest. 8. September 1923 Ober-Ingelheim; 2. Wilhelmina, geb. 18. Oktober 1835 in Ober-Ingelheim, gest. 20. Oktober 1835 Ober-Ingelheim; 3. Emilie, geb. 21. April 1837 Ober-Ingelheim; 4. Sigmund, geb. 4. Mai 1840 Ober-Ingelheim, gest. 13. Mai 1844 Ober-Ingelheim; 5. Rosalie, geb. 6. Juli 1842 Ober-Ingelheim.

Zur Familie

Gattin: Helene Mayer geb. Gutmann (ihl-0033)
Sohn: Abraham Mayer (ihl-0136)

Quellen / Sekundärliteratur

Familienliste, Nr. 213.
Hans-Georg Meyer und Gerd Mentgen: Sie sind mitten unter uns. Zur Geschichte der Juden in Ingelheim. Hrsg. vom Deutsch-Israelischen Freundeskreis Ingelheim e. V. Ingelheim, Kügler 1998, S. 139, 565 u.a.

Fotografien

  «    »  

Schlotterbeck, Michael

heutiges Foto
2016-05-14
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Ingelheim, Friedhof Hugo-Loersch-Straße, ihl-29
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=ihl-29
(letzte Änderungen - )

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=ihl-29
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis