logo epidat: epigraphische Datenbank

Homburg 214 Inschriften (1824-1935)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [106/214]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hos-9
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Homburg, hos-9: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hos-9

Name

Bonele bat David Halevi ⚭ Beer (Babette Hirsch geb. Levy) [17.02.1890]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben
‎‏אשה ישרה ונעימה הלכה בדרך‏‎ eine aufrechte und anmutsvolle Frau, ›sie ging auf makellosem
‎‏תמימה עשתה צדקה כל ימיה‏‎ Wege‹, ›Wohltat erwies sie all ihre Tage‹,
‎‏לעני ולאביון פרשה כפיה לגמול‏‎ ›dem Armen und dem Bedürftigen öffnete sie ihre Hände‹, ›wahrhaftiges Liebeswerk
‎‏חסד ואמת כל ימיה ה״ה מרת‏‎ 5 zu erweisen all ihre Tage‹, es ist Frau
‎‏בנלא בת כ׳ דוד הלוי אלמנה‏‎ Bonele, Tochter des geehrten David Halevi, Witwe
‎‏מבעער נפטרה ביום ב׳ כ״ז שבט‏‎ von Beer, verschieden am Tag 2, 27. Schwat,
‎‏ונקברה ביום ג׳ כ״ח בו שנת תר״נ לפ״ק‏‎ und begraben am Tag 3, 28. desselben des Jahres 650 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
Hier ruht in Gott 10
unsere liebe Mutter
Babette Hirsch,
geb. Levy,
gest. 17. November 1890.
Alt 80 Jahre. 15

 

 Zl 2f: Ps 101,6 | Zl 3: Ps 106,3  Zl 4: Spr 21,20  Zl 4f: Vgl. Gen 24,49 u. ARN 4.

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 17.02.1890 ; begraben am nächsten Tag
Die gereimte Eulogie ist aus beliebten Wendungen zusammengesetzt, wie man sie auch aus verschiedenen Musterinschriften kennt (vgl. z.B. Nrn. hos-0155 zu Zln 2-3 und hos-0008 zu Zln 4-5).

Stilmittel

Reim auf -mah in Zln 2,3 und auf -ejha in Zln 3-5.

Beschreibung

Lage L R 1, Nr. 9
Ornament florale Verzierung, insbesondere Blumengirlande
Zustand Leichte Verwitterung.

Zur Person

Die um 1811 in Vorderweidenthal geborene Babette Bonele, Tochter von David Halevi, war verheiratet mit Isaak Bär Hirsch, ältester Sohn von Jakob Hirsch in Homburg. Aus der Ehe gingen sieben Kinder hervor, darunter die Söhne Eduard (1836-1922), Salomon (1838-1917), Leopold (1841-1895), Bernhard (1843-1927) und August (1850-1930). Die 1847 geborene Flora Beer, verheiratete Seligmann, war vermutlich eine Tochter.

Zur Familie

Schwiegervater: Jakob Hirsch (Jüdischer Friedhof Blieskastel, sb3-0001)
Söhne: Eduard Hirsch (hos-0073); Salomon Hirsch (hos-0061); Leopold Hirsch (hos-0021); Bernhard Hirsch (hos-0084); August Hirsch (hos-0092)
Tochter?: Flora Seligmann geb. Beer (hos-0083)

Quellen / Sekundärliteratur

Dieter Blinn: "Salomon Meyer Levi. Letzter Judenoberschultheiß des Fürstentums Pfalz-Zweibrücken", in: Jüdische Lebensgeschichten aus der Pfalz. Hrsg. vom Arbeitskreis für neuere jüdische Geschichte in der Pfalz. Speyer 1995, S. 35-53, hier S. 52f. (Stammbaum).

Fotografien

  «    »  

Ingeborg Knigge

heutiges Foto
recto
heutiges Foto
Detail
heutiges Foto
Detail
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Homburg, hos-9
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hos-9
(letzte Änderungen - 2015-02-05 16:53)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1890

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hos-9
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis