logo epidat: epigraphische Datenbank

Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße 106 Inschriften (1620-1873)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [18/106]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hld-13
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße, hld-13: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hld-13

Name

Leiser ben Izek Schmalkalden [18.08.1756]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[...]‏‎ [...]
‎‏איש הישר בתורת ד׳‏‎ ein Mann, der Aufrechte in der Lehre des Ewigen,
‎‏[...] מצות וחוקים‏‎ ... Gebote und Gesetze,
‎‏דיין וטובה הקהלה הי׳‏‎ Rabbinatsassessor und Beisitzer der Gemeinde war er,
‎‏ה״ה כ״ה ליזר בן כ״ה‏‎ 5 es ist der geehrte Herr Leiser, Sohn des geehrten Herrn
‎‏אצק שמאלקלדין ז״ל‏‎ Izek Schmalkalden, sein Andenken zum Segen,
‎‏נפטר ונקבר בשם‏‎ verschieden und begraben ›mit gutem
‎‏טוב ביום ד׳ ך״ב מנח׳‏‎ Namen‹ am Tag 4, 22. Menachem
‎‏תקי״ו לפ״ק‏‎ 516 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ 10 Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 7f: bBer 17a

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Mittwoch, 18.08.1756 ;
Zl 1: Hier fehlt vermutlich nur die übliche abgekürzte Einleitungsformel "Hier ist geborgen" oder "Hier ist begraben".
Zl 6: Ligatur aus ‎‏ק‏‎ und ‎‏ל‏‎.
Zl 9: Die Lesung der Jahreszahl ist nicht ganz sicher.
Zl 13: Menachem, "Tröster", ist ein euphemistischer Name für den Trauermonat Aw, in dem der Zerstörung der Jerusalemer Tempel gedacht wird.

Beschreibung

Lage Das Grabmal wurde in die Friedhofsmauer eingelassen und steht nicht mehr am ursprünglichen Standort.
Zustand 2014 Das Grabmal ist teilweise stark verwittert, ein Teil der Inschrift konnte nicht mehr entziffert werden.

Zur Person

Leiser ben Izek Schmalkalden, das ist Lazarus Isac, war um 1713 von seiner Geburtsstadt Schmalkalden nach Hildesheim gekommen und hatte hier eine Tochter des David Halevi geheiratet.
Als im Mai 1732 die Hildesheimer Juden gegenüber ihrer Herrschaft Rechenschaft ablegen mussten über die Anzahl der in ihrem Haushalt lebenden Personen und eventuell noch ausstehende Schutzgelder, gab er an, 40 Jahre alt zu sein, als Schmalkalden zu stammen und vor ungefähr 19 Jahren nach Hildesheim gekommen zu sein, wo er mit einer Tochter des alten David Leff verheiratet war. Er habe sechs kleine Kinder, der älteste sei im 15. Lebensjahr. Er habe zwar "weder concession noch privaten schutzbrieff", hätte aber jedes Jahr seinen Anteil am jährlichen Schutzbrief richtig bezahlt. Er handele mit alten Kleidern "undt was Ihme sonst vorkäme". Seiner hebräischen Grabinschrift kann man entnehmen, dass er als offensichtlich frommer und gelehrter Beisitzer und Rabbinatsassessor in Diensten der jüdischen Gemeinde stand.

Zur Familie

Mutter?: Chava, Gattin des Izek (Jüdischer Friedhof Schmalkalden, Grabstein Nr. smk-0049)
Schwiegervater: David Halevi (Grabstein Nr. hld-0005)

Quellen / Sekundärliteratur

A. Lewinsky: "Zur Statistik der jüdischen Bevölkerung in Stadt und Hochstift Hildesheim im 18. Jahrhundert", in: Blätter für jüdische Geschichte und Litteratur, III (September 1902), Nr. 9, S. 113-119, Nr. 11, S. 150-153; IV (1903), Nr. 1, S. 6-11 und Nr. 2, S. 20-22; hier III, Nr. 9, S. 117f.

Fotografien

  «    »  

Georg Stockhofe

heutiges Foto
2014
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße, hld-13
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hld-13
(letzte Änderungen - 2016-01-20 09:57)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1756

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hld-13
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis