logo epidat: epigraphische Datenbank

Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße 106 Inschriften (1620-1873)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [6/106]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hld-1014
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße, hld-1014: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hld-1014

Name

Zwi Hirsch ben Josef Mordechai [23.10.1679]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פה‏‎ Hier ist begraben
‎‏נקבר איש ישר‏‎ ›ein aufrechter und
‎‏ונאמן היקר כמ״ר‏‎ getreuer Mann‹, der Teure, der geehrte Herr
‎‏צבי הירש בן הי‏‎ Zwi Hirsch, Sohn des Teu-
‎‏קר הפרנס כמ״ר‏‎ 5 ren, des Vorstehers, des geehrten Herrn
‎‏יוסף מרדכי נפ‏‎ Josef Mordechai, verschie-
‎‏טר בשם טוב‏‎ den ›mit gutem Namen‹
‎‏ביום ב׳ י״ז חשון‏‎ am Tag 2, 17. Cheschvan
‎‏ת״ם לפ״ק תנצב״ה‏‎ 440 der kleinen Zählung. Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens
‎‏עם נשמת אי״ו‏‎ 10 mit den Seelen von Awraham, Jizchak und Jaakow,
‎‏שרר״ו אמן ׃‏‎ Sara, Riwka, Rachel und Lea, Amen
 Rückseite
‎‏פה נקברו‏‎ Hier wurden begraben
‎‏ביום ג׳ כ״א לחודש אלול תרל״ט לפ״ק‏‎ am Tag 3, 21. des Monats Elul 639 der kleinen Zählung,
‎‏העצמות היבשות אשר נפנו מבית‏‎ die trockenen Gebeine, welche weggeschafft wurden vom alten
‎‏הקברות הישן אשר הוסר בגזירת‏‎ 15 Friedhof, der aufgehoben wurde auf Befehl
‎‏פקידי העיר‏‎ der Stadtbeamten.
‎‏ונתתי רוחי בכם וחייתם‏‎ ›Und ich gebe meinen Geist in euch, dass ihr lebet‹

 

 Zl 2f: Av 6,1  Zl 7: bBer 17a  Zl 17: Ez 37,14

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 23.10.1679
Das Grabmal stets abseits der anderen Grabmale nahe der Friedhofsmauer und markiert offensichtlich das Massengrab der - laut nachträglich angebrachter Gedenkinschrift auf der Rückseite - am Dienstag, den 9. September 1879 umgebettenen Gebeine, die auf dem ursprünglich deutlich größeren Friedhof in den 1870er Jahren im Zuge von Bauarbeiten bei der Anlage einer Straße und von Gasleitungen weichen mußten.
Zln 4-5: Zeilenübergreifend geschrieben.
Zl 6-7: Zeilenübergreifend geschrieben.
Namenskunde Im Jakobsegen vergleicht Jakob seinen Sohn Naftali mit einem springenden Hirsch (Genesis 49,21). Daher kommt die Parallelität der Namen Naftali, Zwi (hebr. für "Hirsch") und dem deutschen Hirsch. Im Schutzbrief von 1662 (s.u.) erscheint der Name als Hertz Marx, wobei Hertz eine Ableitung von Hirsch (Hirz, Herz...) und Marx eine Kurzform des Namens Marcus ist, der dem biblischen Namen Mordechai zur Seite gestellt wird, dem zweiten der beiden in der Inschrift genannten Vatersnamen, Josef Mordechai.

Beschreibung

Lage Das Grabmal steht abseits der anderen Grabmale nahe der Friedhofsmauer.
Zustand 2015 Das Grabmal ist an der Vorderseite leicht verwittert.

Zur Person

Zwi Hirsch, Sohn des Josef Mordechai, ist wohl identisch mit Hertz Marx, der in dem am 24. Oktober 1662 ausgestellten Schutzbrief des Kölner Erzbischofs für die Hildesheimer Juden genannt ist.

Quellen / Sekundärliteratur

Schutzbrief des Kölner Erzbischofs vom 24.10.1662 (BtmA Hildesheim, Abr. C Nr. 355, Abschrift von ca. 1666), hier beides nach Aufgebauer (s.u.), S. 159-161.
Peter Aufgebauer: Die Geschichte der Juden in der Stadt Hildesheim im Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Schriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek Hildesheim, Bd. 12), Hildesheim 1984, S. 160f.
Jörg Schneider: Die jüdische Gemeinde in Hildesheim von 1871 bis 1942, Dissertation 1999, Kapitel 6, S. 3 (124).

Fotografien

  «    »  
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße, hld-1014
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hld-1014
(letzte Änderungen - )

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1679

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hld-1014
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis