logo epidat: epigraphische Datenbank

Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße 106 Inschriften (1620-1873)

Information   Inschriften   Karte   Indizes   Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [12/106]    »     »|
Edition Kommentar Beschreibung Personalia Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hld-10
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße, hld-10: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hld-10

Name

Freudche bat Michel ⚭ Fischel [20.05.1709]          

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פה‏‎ Hier
‎‏נקברה האשה‏‎ ist begraben die angesehene
‎‏החשובה היקרה‏‎ Frau, die Teure
‎‏והישרה מרת‏‎ und die Aufrechte, Frau
‎‏פריידכה בת הר״ר‏‎ 5 Freudche, Tochter des Meisters, Herrn
‎‏מיכל זצ״ל אשת‏‎ Michel, das Andenken des Gerechten zum Segen, Gattin
‎‏ר׳ פישל הלכה לעו‏‎ des Herrn Fischel, ›sie ging hin
‎‏למה י״א סיון תצ״ו‏‎ in ihre Welt‹ 11. Sivan 496.
‎‏נתצב״ה ע״נ אי״ו שרר״ו‏‎ Es sei ihre Seele eingebunden in das Bündel des Lebens mit den Seelen von Awraham, Jizchak und Jaakow, Sara, Riwka, Rachel und Lea

 

 Zl 7f: Koh 12,5

Kommentar

Datierung Gestorben Montag, 20.05.1709

Beschreibung

Lage Das Grabmal wurde in die Friedhofsmauer eingelassen und steht nicht mehr am ursprünglichen Standort.
Beschreibung Großes, schmalhohes Grabmal mit geradem Abschluss.
Zustand 2014 Verwitterung, vor allem im unteren Teil.

Zur Person

Freudche war eine Tochter des Hildesheimer Mich(a)el Jacobs, der in den 1680er und 1690er Jahren häufig zur Leipziger Messe gereist war und als erster im Schutzbrief von 1708 aufgeführt ist. Verheiratet war sie mit Fischel/Fissel, einem Sohn von Israel David Wilner, im Schutzbrief von 1708 als "Wißel Israel" geführt.
Als im Mai 1732 die Hildesheimer Juden gegenüber ihrer Herrschaft Rechenschaft ablegen mussten über die Anzahl der in ihrem Haushalt lebenden Personen und eventuell noch ausstehende Schutzgelder, gab Fissel Israel an, er sei 63 bis 64 Jahre alt und geboren in Hildesheim als Sohn des Israel David. Seine Frau stamme ebenfalls aus Hildesheim und sei eine Tochter des Michael Jacobs. Bei ihm lebe seine verwitwete Tochter, die nach dem Tod ihres Mannes in Halberstadt mit einem kleinen Kind nach Hildesheim zurückgekehrt war. Er handele mit alten Kleidern.

Zur Familie

Schwiegermutter: Mate bat R. Ber SeGaL, Gattin des Israel Wilner (Grabstein Nr. hld-0015)

Quellen / Sekundärliteratur

Schutzbrief der Samtregierung der Stadt Hildesheim für die Juden in der Alt- und Neustadt vom 3. Februar 1708 (StA Hildesheim, Best. 100/84 und Abschrift im HStA Hannover, Hann. 27 Hildesheim H Nr. 4459; hier wiedergeben nach Abdruck bei Aufgebauer,s.u., S. 162f.).
Peter Aufgebauer: Die Geschichte der Juden in der Stadt Hildesheim im Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Schriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek Hildesheim, Bd. 12), Hildesheim 1984.
A. Lewinsky: "Zur Statistik der jüdischen Bevölkerung in Stadt und Hochstift Hildesheim im 18. Jahrhundert", in: Blätter für jüdische Geschichte und Litteratur, III (September 1902), Nr. 9, S. 113-119, Nr. 11, S. 150-153; IV (1903), Nr. 1, S. 6-11 und Nr. 2, S. 20-22; hier III, Nr. 9, S. 115.
Max Freudenthal: "Leipziger Messgäste", in: Monatschrift für Geschichte und Wissenschaft des Judentums 1901, Heft 5, S. 460-509, hier S. 487f.

Fotografien

  «    »  

Joachim-Dietrich Viereck

heutiges Foto
2014
recto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hildesheim, Jüdischer Friedhof Teichstraße, hld-10
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hld-10
(letzte Änderungen - 2016-01-20 09:57)

Recherche im Gesamtbestand - Kontextualisierungen

Inschriften des Jahres 1709

Orte jüdischer Geschichte im Umfeld des Friedhofs

app-jüdische-orte.de.dariah.eu

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hld-10
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis