logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6033 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [2175/6033]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-563
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-563: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-563

Name

Michle Dwora bat Natan ⚭ Meir Kohen [22.12.1774]            

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[...]‏‎ [...]
‎‏[ותסר מיכלה דבורה]‏‎ und es legte Michle Dwora,
‎‏[בת נתן בגדי אלמנותה]‏‎ Tochter des Natan ihre Witwenkleider ab,
‎‏[ותלך אחרי אישה]‏‎ und folgte ihrem seligen
‎‏[המנוח מ׳ מאיר כהן]‏‎ 5 Gatten, unserem Lehrer Meir Kohen,
‎‏[אשה חשובה נתברך]‏‎ eine angesehene Frau, gesegnet
‎‏[הבית בגללה לעשות]‏‎ ward das Haus um ihretwillen, im Gebots-
‎‏[מצות היתה נזהרה]‏‎ tun war sie achtsam,
‎‏ויצאה והלכה בה״צ(?)‏‎ und es trat hin und ging weg ...
‎‏נפטר׳ י״ט טבת ונקבר׳‏‎ 10 verschieden 19. Tewet und begraben
‎‏עש״ק ך׳ כה ישר לפ״ק‏‎ (am) Rüsttag des heiligen Schabbat, 20., Derart Aufrecht (535) der kleinen Zählung

Kommentar

Datierung Gestorben Donnerstag, 22.12.1774 ; begraben am nächsten Tag
Das Grabmal war bereits im Jan./Feb. 1943, zum Zeitpunkt der (histor.) Aufnahmen im sechs Teile zerbrochen, die zum Zwecke der Fotografie zusammengesetzt wurden. Das heute verbliebene Unterteil stand damals noch in situ.
Zln 2/3: Gen 38,14; dort von Tamar, Jehudas Schwiegertochter gesagt.
Zl 4: Vgl. 1 Sam 25,42; dort folgt Awigail David und wird seine Ehefrau.
Zln 7b/8: Av 2,1.

Stilmittel

Chronogramm Derart Aufrecht in Zl 11, die Addition der Zahlenwerte der Buchstaben ergibt 535.

Beschreibung

Lage Planquadrate DL
Schrift erhaben
Zustand 2006 Beschädigung schwer (Fragment, liegend);

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 693, O 1950 (Cohn Michle Debora Frau Wwe. Meier geb. Nathan)
shha (JG 73), S. 331, Nr. 5; Gattin des Seligen, unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Meir Kohen, gestorben in Altona, beigelegt rechts von ihrem Gatten (O 1951)
Grunwald, S. 239, Nr. 560; Cohen Michle Debora, We. Meir gb. Nathan

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2001-05-01
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-563
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-563
(letzte Änderungen - 2013-03-17 20:15)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-563
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis