logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [3028/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-4803
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-4803: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-4803

Name


Süsskind ben Jokew Renner [27.12.1800]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״נ‏‎ Hier ist begraben:
‎‏זכרון הוא לפני כל העוב ··· ה‏‎ (Sein) Andenken ist vor allen Vorübergehenden,
‎‏יראו הנטמן פה בתוך הקב ···ה‏‎ sie sehen den hier Geborgen inmitten der Gräber (oder: im Grab ??),
‎‏סוף אדם למות יהיו זוכ ···ה‏‎ das Ende eines Menschen bedeutet zu sterben, (dies) mögen sie erinnern,
‎‏קינה ישאו על איש הבח ···ה‏‎ 5 sie sollen Wehklage erheben über einen Mann in seiner Jugend,
‎‏יען שניו היו רק חל במספ ···ה‏‎ denn seine Jahre waren nur die Zwischenfeiertage eines Festes (oder: ein Zwischenspiel ??) (38) in ihrer Zahl,
‎‏נאמן רוח ואיש טוב הי׳ בגב ···ה‏‎ ›treuen Sinns‹ und ein guter Mensch war er unter den Männern,
‎‏דבק נשמתו למעלה וגופו בעפר ···ה‏‎ es hing seine Seele am Himmel und sein Körper am Staub.
‎‏[(ה״)]ה איש ישר וטוב בחור בשנים ונשוא‏‎ Es ist ein aufrechter und guter Mann, ein Jüngling an Jahren ›und hoch
‎‏[(פני)]ם כ״ה זיסקינד בן המנוח פו״מ התורני‏‎ 10 angesehen‹, der geehrte Herr Süsskind, Sohn des Seligen, des Vorstehers und Leiters, des Toragelehrten,
‎‏[(מהו)]ר״ר יאקב רענר זצ״ל ׃ נפטר יום א׳‏‎ unseres Lehrers, des Meisters, Herrn Jokew Renner, das Andenken des Gerechten zum Segen, verschieden Tag 1,
‎‏[(י״א)] טבת ונקבר יו׳ ב׳ י״ב טבת תקס״א לפ״ק‏‎ 11. Tewet, und begraben Tag 2, 12. Tewet 561 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה‏‎ Seine Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens.

 

 Zl 7: Spr 11,13  Zl 9f: nach Jes 9,14

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 27.12.1800 ; begraben am nächsten Tag
Unstimmigkeit im Datum: Der 11. Tewet 561 war ein Samstag, kein Sonntag.
Zl 9-12: Die ersten Buchstaben dieser Zeilen sind aufgrund der Position des Steins direkt neben einem Baum verdeckt.

Stilmittel

Reim auf -rim in Zln 2-8.
Chronogramm in Zl 6 mit dem Zahlenwert 38, dem Alter des Verstorbenen.
Akrostichon in Zeilen 2-8: ‎‏זיסקינד‏‎ Süsskind

Beschreibung

Lage Planquadrate MC
Schrift erhaben
Ornament gestalterische Verzierung
Zustand 2006 in situ;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 4795, W 5196
shha (JG 73), S. 475, Nr. 14; der betagte Süskind, Sohn von jokew Renner, gestorben in Hamburg, beigelegt links des betagten Schimschon Halberstadt.
Grunwald, S. 291, Nr. 3638

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2003-07-09
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-4803
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-4803
(letzte Änderungen - )

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-4803
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis