logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [536/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3641
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3641: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3641

Name


Jachet bat Awraham Wiesel [18.10.1721]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏[פ״נ]‏‎ Hier ist begraben
‎‏[בתולה]‏‎ eine Jungfrau,
‎‏[יקרה מפנינים דלי טומא]‏‎ ›teurer als Perlen‹, unschätzbar ihr Wert,
‎‏[אשרי אמרו לה אין דוגמתה]‏‎ zu ihr werde gesagt, daß ihr keine gleicht
‎‏[בעולמה כל כבוד׳ כבת מלך]‏‎ 5 in der Welt, ›all ihre Ehre ist wie die der Königstochter
‎‏[פנימה ד... נועם ונתיבה]‏‎ im Innern‹, ›ihre Wege? Lieblichkeit und ihre Pfade
‎‏[שלימה הצנועה בתולה]‏‎ vollkommen‹, die Züchtige, die Jungfrau,
‎‏[מ׳ יאכד בת ה״ה כ׳ אברהם]‏‎ Frau Jachet, Tochter des Vornehmen und Einflußreichen, des geehrten Awraham
‎‏וויזל נפטר׳ יום ש״ק ונקבר׳‏‎ Wiesel, verschieden (am) Tag des heiligen Schabbat, und begraben
‎‏יום א׳ כ״ח תשרי תפ״ב לפ״ק‏‎ 10 Tag 1, 28. Tischri 482 der kleinen Zählung.
‎‏תנצב״ה ‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 3: Spr 3,15  Zl 5f: Nach Ps 45,14  Zl 6f: Vgl. Spr 3,17

Kommentar

Datierung Gestorben Samstag, 18.10.1721 ; begraben am nächsten Tag
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal noch vollständig und in situ, doch bereits in der Mitte gebrochen und stark verwittert.
Zl 6-7a: In Spr 3,17: ‎‏שלום‏‎ / "Frieden" statt hier ‎‏שלימה‏‎ / "vollkommen".

Stilmittel

Reim auf -mah in Zln 3,5,6,7.
Akrostichon ‎‏יאכד‏‎ / JACheD in Zln 3-6.

Beschreibung

Lage Planquadrate HK
Schrift erhaben
Ornament florale Verzierung, insbesondere Kranz
Zustand 2006 non in situ, liegend; Verwitterung mittel; Beschädigung schwer;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 5787, CII 749 (unter "Wesseli")
shha (JG 73), S. 25, Nr. 4; die Jungfrau Jached, Tochter des Awraham Sanwel, beigelegt links des Schlomo, Sohn des Löb G"Sch.
Grunwald, S. 305, Nr. 4383

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-05-12
recto

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3641
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3641
(letzte Änderungen - 2013-06-03 06:58)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3641
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis