logo epidat: epigraphische Datenbank

Hamburg-Altona, Königstraße 6072 Inschriften (1621-1871)

Information   Inschriften   Karte   Quellen   Indizes   Lageplan Download
Inv.-Nr.:
Jahr:
    «    [1021/6072]    »     »|
Edition Kommentar Stilmittel Beschreibung Quellen Foto
Export: TEI P5 plain text

epidat - epigraphische Datenbank

ID hha-3519
Lizenz Creative Commons Attribution-BY 4.0 International Licence [CC BY]
Zitation Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3519: http://steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?hha-3519

Name


Bella Zippora bat Izek Halevi ⚭ Schimschon Her..rin [13.07.1741]                

Diplomatische Transkription und Übersetzung

‎‏פ״ט‏‎ Hier ist geborgen
‎‏אשה [אשר]‏‎ eine Frau, um der
‎‏בייללה בכו כל [שומעה]‏‎ mit Geheule jeder weinte, der es hörte,
‎‏גם כוכבי׳ ומזלו[ת בכו עמה]‏‎ ›auch Sterne und Sternbilder weinten um sie‹,
‎‏[על האי שופרא דבלי בעפר׳]‏‎ 5 ›über diese Schönheit, die im Staube vergeht‹,
‎‏[הצנועה] מ׳ בילה צ[יפורה בת]‏‎ die Züchtige, Frau Bella Zippora, Tochter
‎‏[האלוף ה]קצין פ״ו כהר״[ר איצק]‏‎ des Vornehmen, des Einflußreichen, des Vorstehers und Leiters, des geehrten Meisters, Herrn Izek
‎‏[הלוי] מהלברשטט א[שת]‏‎ Halevi aus Halberstadt, Gattin des
‎‏[כה]ר״ר שמשון הרברי[ן נפטר׳]‏‎ geehrten Meisters, Herrn Schimschon Her..rin, verschieden
‎‏[ונ]קבר׳ יום ה׳ ך״[ט תמוז]‏‎ 10 und begraben Tag 5, 29. Tammus
‎‏תק״א [לפ״ק]‏‎ 501 der kleinen Zählung.
‎‏[תנצב״ה]‏‎ Ihre Seele sei eingebunden in das Bündel des Lebens

 

 Zl 4: bSan 104b  Zl 5: bBer 5b

Kommentar

Datierung Gestorben und begraben Donnerstag, 13.07.1741 ;
Die histor. Aufnahme zeigt das Grabmal in situ und unbeschädigt.
Zl 3: Ein Teil der Buchstaben des Wortes ‎‏בייללה‏‎, Geheule, bilden den Namen Bella.
Zl 4: Die Talmudstelle, eine Auslegung von Klgl 1,2, erläutert u.a. daß "Weinen nachts" bedeutet, daß sich denjenigen, die nachts aus Trauer weinen, die Sterne und Sternzeichen anschließen und mitweinen.

Stilmittel

Reim auf -ah in Zln. 3-5.
Akrostichon in Zeile 3: ‎‏בילה‏‎ Bella

Beschreibung

Lage Planquadrate HF
Schrift erhaben
Ornament florale Verzierung
Zustand 2006 non in situ; Beschädigung schwer;

Quellen / Sekundärliteratur

Grabbuch 977, N 3389
shha (JG 73), S. 108, Nr. 3; Bella, Gattin von Schimschon Hamm, beigelegt links Seite von Rechel, eine Witwe
Grunwald, S. 241, Nr. 717

Fotografien

  «    »  

Bert Sommer

heutiges Foto
2002-04-25
Fragment-3519,schriftlos
heutiges Foto
2003-06-29
Fragment-9019
heutiges Foto
2003-06-29
Fragment-9022,schriftlos
heutiges Foto
2003-06-29
Fragment-9023

Historische Aufnahmen [Mikrofilme] © Staatsarchiv Hamburg, Bestand 741-4 Fotoarchiv, Signatur P 2333

heutiges Foto
1942-1944

Schmalstieg, Denkmalpflegerische Massnahme

heutiges Foto
2020
Seitenanfang

Zitation der Inschrift

Digitale Edition ─ Jüdischer Friedhof Hamburg-Altona, Königstraße, hha-3519
URL: http://www.steinheim-institut.de/cgi-bin/epidat?id=hha-3519
(letzte Änderungen - 2013-03-06 17:26)

 

Steinheim-Institut
http://www.steinheim-institut.de:80/cgi-bin/epidat?id=hha-3519
letztes update: | lizenziert unter einer Creative Commons Lizenzvertrag
Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz
Valid XHTML 1.0 Strict | Powered by TUSCRIPT
concept, code and design created by Thomas Kollatz
epidat stable release switch to beta
Datenschutzhinweis